„Guardians of the Galaxy Vol. 2 – Die offizielle Vorgeschichte zum Film“ (Comic)

GUARDIANSOFTHEGALAXYDIEOFFIZIELLEVORGESCHICHTEZUMFILM_Heft_616Nur wirklich gut informierte Comicfans wussten von der Existenz der Guardians of the Galaxy, bevor Regisseur und Autor James Gunn sie in einen Blockbuster packte und ein Kino-Phänomen schuf. Ein zweiter Teil war förmlich Pflicht. Auch dieser war ein großer Erfolg. Und wer sich darauf einstellen wollte, der freute sich über den Comic „Guardians of the Galaxy Vol. 2 – Die offizielle Vorgeschichte zum Film“. Zumindest, bis man ihn zu Gesicht bekam… Der Filmfraß hat erst jetzt Einsicht gehalten in den 52-Seiter – und wünschte sich, er hätte es nicht getan…

Die Vorgeschichte entpuppt sich als müder Abklatsch von Teil 1

Offiziell heißt das Heftchen „Guardians of the Galaxy Vol. 2 – Die offizielle Vorgeschichte zum Film“. Wie es in Wirklichkeit aber heißen müsste: „Guardians of the Galaxy – Ein von Humor und Charme bereinigter Aufguss von Teil 1“. Was hier geboten wird ist nämlich in der Tat einfach nur die Comic-Nacherzählung des ersten Kinofilms, was schon mal für viele eine Enttäuschung sein dürfte. Denn natürlich ist Teil 1 irgendwie die Vorgeschichte zu Teil 2, dennoch hätten die meisten wohl eher eine Art Zwischengeschichte erwartet. Nun gut, ist halt doof gelaufen. Dann arrangiert man sich also damit, dass der großartige, witzige, in jeglicher Hinsicht frisch wirkende Film noch einmal in Comic-Form daherkommt. Ist ja auch nicht schlimm, oder? Zumindest, wenn es gut gemacht ist. Ist es in diesem Fall aber leider nicht. OK, wir kriegen alle Eckpunkte der Handlung des Kinofilms auf den 52 Seiten dargeboten, erfahren vom ersten Zusammentreffen der Guardians, von deren Einbuchtung und Ausbruch, von deren Treiben mit den Ravagers, mit Ronan dem Ankläger und allem, was dazugehört. Doch der Comic offenbart eines ganz klar: Der Film lebte nicht einfach nur von der Handlung selbst, sondern vom amüsanten Timing, vom köstlichen Zusammenspiel der Charaktere, von der Musik, von den Darstellern und eindrucksvollen Effekten. Und von noch viel mehr, das im Film super geklappt hat. Problem: Nicht alles, was als Film gut läuft, kann einfach so 1:1 auf einen Comic übertragen werden. Schließlich ist es ja auch andersrum der Fall: Nur weil ein Comic oder ein Buch gut ist, heißt es nicht, dass es super ist, wenn man dies komplett so für ein anderes Medium übernimmt. Die Dinge, die man nicht übertragen kann, einfach wegzulassen, ist jedenfalls nicht der richtige Weg – wie die Lektüre des vorliegenden, einschläfernden Comics schmerzlich offenbart. Schlimmer noch: Wer den Film nicht kennt, der kapiert überhaupt nicht den Sinn, die Bedeutung oder die Pointe zahlreicher Szenen. Und wer den Film kennt, der ärgert sich, dass so viele Highlights, über die man sich im Kino noch scheckig gelacht oder in denen man mitgebangt hat, einen hier völlig kaltlassen, weil die Adaption einfach nicht gelingen wollte.

Fazit

Eine Vorbereitung auf Teil 2 ist dieses Werk leider keineswegs geworden, sondern lediglich eine Nacherzählung von Teil 1. Und die auch noch schlecht und ohne fast alles, was den Kinofilm so spektakulär gemacht hat. Dann doch lieber noch mal den ersten Teil gucken!

Sterne-2,0

Bibliografische Angaben

Titel: Guardians of the Galaxy Vol. 2 – Die offizielle Vorgeschichte zum Film
Original-Story: Marvel’s Guardians of the Galaxy Vol. 2 Prelude
Autor: Will Corona Pilgrim
Zeichner: Chris Allen, Andrea Mutti
Format: Heft
Seitenzahl: 52
Preis: 4,99 Euro
Kaufstart: 18. April 2017

Quelle

Panini Comics

Advertisements

Veröffentlicht am 31. Juli 2017 in Bücher und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: