„Die Bande des Captain Clegg“ auf Blu-ray (Softbox und Mediabook)

1Wer „Hammer Studios“ hört, hat im Normalfall Horrorfilme um Figuren wie Frankenstein und Dracula im Kopf. Doch die britische Filmschmiede hat primär in den 60ern und 70ern noch zahlreiche Genrestreifen geschaffen, an die man aktuell nicht mehr sofort denkt. Zu diesen gehört auch „Die Bande des Captain Clegg“. Wie man dem Titel entnehmen kann ein Piratenfilm. Doch hier wird nicht einfach nur in See gestochen, sondern Themen wie Aberglaube und Geister eingefügt, um ein wirkliches Hammer-Highlight zu fabrizieren. Wer dann noch erfährt, dass Studio-Legende Peter Cushing die Hauptrolle hatte, wird schnell merken: Diesen Film sollte man lieber nicht verpassen. Anolis Entertainment gibt Captain Clegg jetzt die verdiente Aufmerksamkeit und bringt den Abenteuer-Horror auf Blu-ray nicht nur in einer Softbox, sondern auch in zwei schicken, limitierten Mediabooks auf den Markt. Wie gewohnt mit allerhand spannendem und informativem Bonusmaterial – und zwar ab 12. Mai 2017.

Peter Cushing als Pirat, der mit Geister-Aberglauben spielt

2Der Film setzt mit einem Prolog im Jahr 1776 ein. Der finstere Pirat Captain Clegg treibt sein Unwesen – und wir dürfen beobachten, wie er einen Mann quält und zum Sterben zurücklässt. Im Jahr 1792 liebt Clegg bereits unter der Erde, gehängt wegen seiner Machenschaften. Der Fokus liegt für uns nun auf dem Geistlichen Dr. Blyss (Hammer-Legende Peter Cushing, „Frankenstein“, „Dracula“, „Star Wars“). Der begeistert die Bürger eines entlegenen, armen Küstendorfes durch seine Reden, die immer auch mit viel Humor angereichert werden. Doch das Dorf bekommt Besuch von der königlichen Marine. Captain Collier (Patrick Allen) hat den Auftrag, einen Schmugglerring auffliegen zu lassen – und hat gleichzeitig mit mysteriösen, Furcht erregenden Moorgeistern zu tun, die die Dorfbewohner in Schach halten. Es dauert nicht lange, da gerät auch Dr. Blyss ins Fadenkreuz von Collier und seinen Männern.

3Hellhörig muss man ja eh schon werden, wenn ein Film der Hammer-Studios vorgelegt wird, in dem auch noch Peter Cushing die Hauptrolle spielt. Was will man denn mehr? Nun, im Idealfall natürlich noch einen ansprechenden Film. Den bekommt man mit „Die Bande des Captain Clegg“ auch zum Glück! Die düstere Dorfatmosphäre überträgt sich eindrucksvoll auf den Zuschauer, der Schmutz und die Armut der Bewohner zu jeder Zeit deutlich. Dazu steht im krassen Gegensatz der wie geleckt erscheinende Geistliche, der direkt aus mehreren Gründen zu einer Art Oberhaupt des mittelschwachen Volkes geworden ist. Umso schwerer ist daher die Arbeit der königlichen Marine, sodass sich ein dreckiger Krimi entfaltet, der immer mit viel Aberglaube, dubiosen Charakteren, schockierenden Moorwesen und einigen hübschen Wendungen angereichert wird, die sehr zur Unterhaltung beitragen. Ein Piratenfilm, der gleichzeitig Horror- und Kriminalfilm ist und dazu nach mehr als 50 Jahren zwar etwas angestaubt, aber immer noch faszinierend wirkt. Wie praktisch, dass der Staub von über einem halben Jahrhundert perfekt zum Setting passt.

4Das Bonusmaterial hat es – wie man es von Anolis gewohnt ist – mal wieder in sich: Kernstück ist einmal mehr der Audiokommentar, diesmal von Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Volker Kronz, nach dem wohl kaum noch Fragen zum Film offen sind. Zudem befinden sich als Featurettes „The Making of Captain Clegg“ (32 Minuten) und „Die Kutschen des George Mossman“ (7 Minuten) auf der Disc, darüber hinaus die üblichen Materialien wie U.S.- und deutscher Trialer, britischer, deutscher und französischer Werberatschlag, Filmprogramm und eine Bildergalerie. Wer das Glück hat, eines der limitierten Mediabooks zu ergattern, hat zudem nicht nur einen schönen Eyecatcher fürs Regal, sondern bekommt noch ein 28-seitiges Booklet zum Film, verfasst von Giesen und Sommerlad, dazu.

Fazit

Spannend erzählter, mit vielen interessanten Charakteren und Storyelementen gespickter Gruselkrimi, dem man nicht nur wegen Peter Cushing eine Chance geben sollte. Für Sammler natürlich in einem der beiden Mediabooks Pflicht!

Sterne-3,5

Filmangaben

Titel: Die Bande des Captain Clegg
Originaltitel: Captain Clegg
Verleih: Anolis Entertainment
Genre: Abenteuerfilm / Horror
Land, Jahr: Großbritannien, 1962
Regie: Peter Graham Scott
Drehbuch: Anthony Hinds (als John Elder)
Buchvorlage: Russell Thorndike
Darsteller: Peter Cushing, Yvonne Romain, Patrick Allen, Oliver Reed, Michael Ripper, Martin Benson, Daphne Anderson, Milton Reid, Jack MacGowran, Peter Halliday
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren
Laufzeit: 82 Minuten
Kaufstart: 12. Mai 2017

Quellen

Internet Movie Database
Anolis Entertainment

Advertisements

Veröffentlicht am 12. Mai 2017 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: