„Guardians of the Galaxy Vol. 2“ – Blockbuster-Sequel im Kino

nullIm Sommer 2014 hat sich Marvel einiges getraut: Sie schickten mit viel Budget ein Comic-Team ins Filmrennen, das im Grunde keine Sau kannte. Und als Regisseur verpflichteten sie einen Mann, der sich hauptsächlich mit Zombie- und Splatter-Filmen einen Namen gemacht hatte. Doch „Guardians of the Galaxy“ von James Gunn schlug ein wie eine Bombe! Der Film wurde ein Mega-Erfolg, die Truppe um Star-Lord, Rocket Raccoon, Groot, Drax und Gamora nahm sofort einen riesigen Platz in den Herzen der Zuschauer ein. Klar, dass ein Sequel kommen würde. Das steht ab 27. April 2017 in den Startlöchern – und ist genial geworden!

„Guardians of the Galaxy“ – Was bisher geschah

nullVor drei Jahren lernten wir fünf Wesen kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und vielleicht gerade deshalb ein so großartiges Gespann abgeben: Peter Quill ist halb Mensch, halb irgendwas anderes (klar ist durch Teil 1 nicht geworden, wer sein Vater ist). Als Kind wurde er vom außerirdischen Kriminellen Yondu entführt und ausgebildet. Seitdem schlägt er sich in allerbester Cowboy-Manier durch das Universum, reist mit seinem Raumschiff Milano von Planet zu Planet und reißt sich unter den Nagel, was er für ein paar Piepen wieder an den Mann bringen kann. Eine Metallkugel namens Orb wurde sein neuestes Diebesgut. Und das brachte ihn sowohl in Teufels Küche (Mega-Bösewicht Thanos und Kree-Ankläger Ronan haben es schon bald auf ihn abgesehen) als auch mit vier seltsamen Kreaturen zusammen, die ähnlich kaputt sind wie Peter selbst – oder Star-Lord, wie er sich gerne selbst nennt.

3Er kämpft gegen Thanos‘ Adoptivtochter Gamora sowie das kuriose Duo Rocket und Groot. Rocket ist ein Waschbär, der regelrecht auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt wurde (und tierisch auf Waffen abfährt), Groot ist ein Baumwesen, das freundlicher, liebenswerter und einfühlsamer kaum sein könnte (und außer „Ich bin Groot“ nichts sagen kann). Die Vier landen im Knast und lernen dort Drax den Zerstörer kennen. Nur gemeinsam können sie einen Ausweg finden – was sie auch tun. Raus aus dem Knast und rein in die Herzen der Zuschauer – am Ende des Films sind Ronan und Yondu besiegt und die „Guardians of the Galaxy“ geboren!

Die „Guardians of the Galaxy“ ziehen in die nächste Schlacht

nullGanz klar: Wer gemeinsam so viel Mist durchmacht wie unsere neuen Helden, der ist ein eingeschworener Haufen. So schnell wie Star-Lord, Drax, Gamora, Rocket und Groot ein Team wurden, so schnell hat man sie auch als Zuschauer zu Freunden auserkoren. Wie könnte man auch anders? Keine Chance, dem Charme zu widerstehen – besonders, da die Guardians in Teil 2 jetzt noch mal ordentlich zulegen. Doch keine Angst: Wo viele Fortsetzungen guter Filme völlig übers Ziel hinausschießen, weil sie mächtig viel größer, bombastisch viel actionreicher oder was auch immer werden wollen, da machen die Guardians genau das Richtig: Regisseur und Autor James Gunn erzählt einfach seine Geschichte weiter – und macht das mit einer Hingabe, dass man es nach dem zweiten Teil kaum erwarten kann, den dritten zu sehen (der die Trilogie von Gunn abschließen wird).

nullDoch was ist zunächst über den zweiten Teil zu sagen? Viel zur Handlung soll jedenfalls nicht ausgeplaudert werden, denn die macht besonders viel Spaß, wenn man nicht viel Ahnung hat, was eigentlich passiert. Klar, der Trailer gibt schon einige Ansatzpunkte, wie zum Beispiel, dass die Identität von Peters Vater geklärt wird, verrät aber glücklicherweise nicht den kompletten Storyverlauf. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass Groot zwar am Ende von Teil 1 das Zeitliche segnete, jetzt aber in einer Art Neuauflage für wundervolles Chaos sorgt. In den sollte man sich als Zuschauer genauso hineinwerfen, wie unsere Guardians auch. Und das Beste daran: Unsere fünf neuen Helden stürzen sich nicht einfach nur in ein spaßiges, effektvolles, poppiges Abenteuer, sondern entwickeln sich auch weiter.

nullJede Figur für sich bekommt noch mehr Tiefgang, mehr Facetten werden herausgearbeitet und präsentiert. Figuren aus dem ersten Teil nimmt man plötzlich ganz anders war, entdeckt Dinge, die vieles in ein ganz neues Licht rücken. Doch damit nicht genug: Es gibt auch einige neue Charaktere, die man sofort annimmt und die einen festen Platz im Guardians-Universum erhalten. Klar, es wird wieder superwitzig, es gibt wieder großartige Dialoge und fantastische Songs – also all das, was Teil 1 zu so einem unfassbaren Erfolg geführt hat. Aber darüber hinaus nehmen eben auch die emotionalen Momente viel Platz ein, reihen sich jedoch immer perfekt ein. Der Mix ist zu jeder Zeit ausgewogen und unterhaltsam – eine wahre Freude von Anfang bis Ende. Bitte, James Gunn – vollende die Trilogie mit Teil 3 mit der gleichen Hingabe und Leidenschaft, wie du es bei den ersten beiden Filmen geschafft hast!

Fazit

Heiß erwartet – und tatsächlich DER große Kino-Hit 2017. Wahnsinnig witzig, aber auch emotional, poppige Action, aber auch viele leise Töne. Und alles zusammengefasst zu einem faszinierenden, unterhaltsamen, ganz viel Spaß machenden Ganzen. Besser kann eine Fortsetzung nicht sein, mehr ins Herz schließen kann man Charaktere nicht. Ein Film voller Highlights, einer ganzen Hand voll Abspannszenen und insgesamt so genial, dass man Teil 3 gar nicht abwarten kann. Aber bis dahin kann man sich zum Glück Teil 1 und 2 immer und immer wieder anschauen.

Sterne-5,0

Filmangaben

Titel: Guardians of the Galaxy Vol. 2
Originaltitel: Guardians of the Galaxy Vol. 2
Genre: Action / Abenteuer / Science-Fiction / Komödie
Land, Jahr: USA, 2017
Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Regie: James Gunn
Drehbuch: James Gunn
Darsteller: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Michael Rooker, Karen Gillan, Sean Gunn, Pom Klementieff, Elizabeth Debicki, Chris Sullivan, Kurt Russell
Laufzeit: 133 Minuten
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren
Kinostart: 27. April 2017

Quellen

Facebook-Seite
Internet Movie Database
Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Advertisements

Veröffentlicht am 24. April 2017 in Kino und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: