„Deadpool 8 – Der Tod von Deadpool“ (Comic)

MARVELNOW21PAPERBACKDEADPOOL8SOFTCOVER_Softcover_179Aus! Ende! Vorbei! Der wunderbare Deadpool, der Söldner mit der großen Klappe, segnet das Zeitliche! OK, klingt vielleicht doof. Denn tatsächlich ist ja gefühlt schon jede Comicfigur mindestens fünf Mal hops gegangen im Laufe der Zeit. Und Deadpool? Der ist ja eh eher so der wandelnde Zombie, so oft wie er schon auseinandergefallen ist, in die Luft gejagt wurde oder sonstwie ziemlich am Popo war. Und dennoch ist „Der Tod von Deadpool“ ein großer Abschluss – besonders von dieser Comic-Reihe der Autoren Gerry Duggan, Brian Posehn und Ben Acker. Der Band ist bereits im Handel erhältlich!

Deadpool im Kampf um Unschuldige, die Familie – und ums Leben

Es ist eigentlich nichts Ungewöhnliches im Leben von Deadpool, was ihm aktuell passiert. OK, in jedem anderen Leben wäre das in der Tat völlig irre. Aber eben nicht für Wade Wilson, den unkaputtbaren, völlig zerfressenen Unkaputtbaren. Sein früherer Kollege Trapster trägt die Schuld daran, dass sich Deadpool in den Mittleren Osten aufmacht, um einen kleinen Auftrag zu erledigen. Rein nach Al Wazirabad, aufräumen, wieder raus. So der eigentliche Plan. Aber DAS wäre ja nun wirklich langweilig für Deadpool, also taucht schon bald Omega Red auf der Bildfläche auf. Deadpool wird plötzlich zum Menschenretter gegen eine Terrororganisation – bis er unzählige Soldaten auf äußerst brutale Weise niedermäht. Ein großes Vergnügen für Fans des Söldners, denn auch mit Humor wird nicht viel gespart! Gar nicht so leicht in einer Geschichte, die Deadpool auch um das Leben seiner Familie kämpfen lässt, wenn man sie denn so nennen will: Seine Tochter Ellie ist in großer Gefahr, genau wie deren Ziehmutter Agent Preston und einige weitere Gesellen, die sich im Laufe der Zeit der merkwürdigen familiären Gruppierung angeschlossen haben. Und als wäre diese finale Story der Reihe nicht schon genug, gibt es auch noch ein paar nette Kurzgeschichten, in denen auch Thanos, Howard the Duck, Hulk und Dr. Strange mitmischen.

Fazit

Ein wunderbarer, brutaler, blutiger, witziger und auch wehmütiger Abschluss der spaßig-spannenden Reihe. Für Deadpool-Fans ein Muss!

Bibliografische Angaben

Titel: Deadpool – 8 – Der Tod von Deadpool
Original-Storys: Deadpool 41-45 (250)
Format: Softcover
Verlag: Panini Comics
Autoren: Gerry Duggan, Brian Posehn, Ben Acker
Zeichner: Salvador Espin, Mike Hawthorne, Scott Koblish
Seitenzahl: 132
Preis: 16,99 Euro
Kaufstart: 14. Februar 2017

Quelle

Panini Comics

Advertisements

Veröffentlicht am 8. April 2017 in Bücher und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: