„Angriff der Lederhosenzombies“ auf DVD und Blu-ray

2d_lederhosenzombies_dvd_rgbLederhosenzombies? Das klingt so banane – das MUSS einfach gut sein, oder? Leider nein, leider gar nicht. Aus Österreich stammt die Horror-Komödie, die aber lustiger sein möchte (und müsste!), als sie eigentlich ist. Da hilft es dann auch nicht viel, dass es immerhin ein paar nette Gore-Szenen zu sehen gibt. Der Film ist nämlich trotz geringer Laufzeit leider sehr langatmig und einfallslos produziert. „Angriff der Lederhosenzombies“ sollte ursprünglich Weihnachts-Screenings in den Kinos bekommen, doch war auch hier niemand scharf auf den Film. Stattdessen gibt es ihn als Heimkino-Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray ab 24. Februar 2017.

Österreichische Horror-Komödie im Kino und Heimkino

2Was tun, wenn ein Film „Angriff der Lederhosenzombies“ heißt, aber fast die gesamte Laufzeit über kaum Überraschungen oder witzige Szenen aufbietet? Traurig sein… Die Chancen, die diese Horror-Komödie theoretisch hatte, hat sie praktisch ziemlich in den Sand gesetzt. Dabei fängt alles total supi und crazy an: Ein offenbar tollwütiges Reh knabbert an einem einsam im Schnee liegenden Arm. Kurz darauf begegnen wir zwei Einheimischen, die in den Bergen einem russischen Investor eine Spitzenerfindung verscherben wollen: Der Klimawandel macht keinen Halt im schönen Österreich, die ausbleibende Wärme sorgt für ebenso ausbleibenden Schnee. Die beiden Cleveren aber haben jetzt eine Maschine entwickelt, die aus fragwürdiger, ekliger, gefährlicher Masse künstlichen Schnee erzeugt.

3Blöd nur, dass der Russe vom Ursprungszeug etwas ins Gesicht bekommt – und kurz darauf als Untoter sein Unwesen treibt. Die Zombie-Seuche greift um sich – und schon bald ist „Angriff der Lederhosenzombies“ nicht mehr als der typische 08/15-Fließband-Zombiefilm. Sich sehr ziehende Langeweile wird gelegentlich unterbrochen von ein paar netten Kills und Gore-Szenen, die aber nicht darüber hinwegtäuschen könen, dass die Inszenierung schockierend lahm ausgefallen ist. Man kommt nicht um den Gedanken herum, dass das Ganze als Kurzfilm wohl deutlich besser geklappt hätte. Dann jedenfalls wären einem die vielen Längen erspart geblieben, die krampfhaft immer wieder von platten Sprüchen und Volksmusik gefüllt wird.

Fazit

Klarer Fall von: Viel möglich gewesen, viel vergeigt. Was verrückt und witzig anfängt, ist schon nach wenigen Minuten ein Fließband-Zombiefilm der langweiligsten Sorte, der außer ein paar netten Kills und Gore-Szenen kaum noch etwas zu bieten hat außer viel Leerlauf und nervige Volksmusik. Sehr schade!

Sterne-1,5

Filmangaben

Titel: Angriff der Lederhosenzombies
Originaltitel: Angriff der Lederhosenzombies
Genre: Komödie / Horror
Verleih: Capelight Pictures
Land, Jahr: Österreich, 2016
Regie: Dominik Hartl
Drehbuch: Armin Prediger, Dominik Hartl
Darsteller: Laurie Calvert, Gabriela Marcinková, Oscar Dyekjaer Giese, Margarete Tiesel, Karl Fischer, Kari Rakkola, Martin Loos, Patricia Aulitzky, Walter Spanny, Julia Stipsits
Laufzeit: 78 Minuten
FSK-Freigabe: ab 18 Jahren
Kaufstart: 24. Februar 2017

Quellen

Offizielle Facebook-Seite
Internet Movie Database
Capelight Pictures

Advertisements

Veröffentlicht am 20. Februar 2017 in DVD & Blu-ray, Kino und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: