„Dead Set“ – Zombie-Serie in drei streng limiterten Blu-ray-Mediabooks

1Aus dem Jahr 2008, also noch vor dem „The Walking Dead“-Hype, stammt die fünfteilige Zombie-Serie „Dead Set“, die qualitativ klar über Genre-Schnitt liegt. Dass die Serie bislang nicht sonderlich bekannt ist, ist ziemlich schade, hat sie doch allerhand zu bieten. Das ist auch der Grund, warum Anolis Entertainment sie nun noch einmal ungekürzt (überraschend hinsichtlich des Gore-Anteils!) in besonderer Ausführung in den Handel bringt: Drei verschiedene Mediabook-Versionen sind ab dem 14. Oktober 2016 zu kaufen. Weiterer Clou abgesehen von der Attraktivität des Mediabooks und des schicken Bonusmaterials: Die Spielfilm-Fassung ist ebenfalls enthalten. Interessenten sollten sich aber mächtig beeilen, denn von jeder Variante stehen nur 333 Stück zur Verfügung!

Serien- und Spielfilm-Version der tollen Zombie-Serie in schicken Mediabooks

2England ist im Aufruhr, die Massen emotional bewegt: Das Finale von „Big Brother“ steht an! Klar, dass das auch im Produktionsteam ein ganz besonderer Tag ist. Auch für frühere BB-Teilnehmer ist das Ganze ein Feiertag – man trifft sich zu einer schicken Reunion-Party. Also alles bereit für das ganz große Fest? Leider nein, leider gar nicht… Denn außerhalb des 24 Stunden lang überwachten Hauses ereignen sich komische Dinge im Königreich: Es herrscht ein überhöhtes Polizeiaufgebot, und die Menschen verhalten sich äußerst komisch: Sie scheinen sich gegenseitig zu fressen! Jedenfalls gibt es einige, die andere totfressen. Und die wiederum mutieren nach dem Tod selbst zu Menschenfressern. Schon bald muss man sich darüber klar werden, was schlimmer ist: Big Brother – oder doch eine gewaltige Zombie-Epidemie, die die ganze Menschheit zu vernichten droht? Es dauert nicht lange, bis sich die Seuche auch ins Medienhaus überträgt.

3Naaa, Blut geleckt? Sollte man auf jeden Fall, wenn man Spaß hat an Zombiefilmen und -serien. Dabei schafft „Dead Set“ eine mutige Gratwanderung, die auch leicht versaut werden kann. Statt zu versagen, hat die Miniserie aber zum Glück eine ähnliche Qualität wie „Shaun of the Dead“, was die Mixtur aus Horror und Komödie angeht. Hinsichtlich des Gores muss sich „Dead Set“ nämlich keineswegs vor der später produzierten, aber eben deutlich bekannteren Serie „The Walking Dead“ verstecken. Und was den Humor betrifft, sind die fünf Episoden auf jeden Fall britischer Natur. Heißt: sehr schön schwarz, wie es sich für das Zombiegenre auch gehört. Und genauso gehörte sich für „Dead Set“ auch eine ordentliche Veröffentlichung, die Anolis Entertainment jetzt zum Glück geschaffen hat. An den Folgen selbst hat sich nichts geändert, auch das Bild ist trotz Blu-ray nicht gerade der Kracher. Das spielt aber kaum eine Rolle, denn einerseits hat die Produktion so einen gewissen simpel gestrickten Charme (das knappe Budget wurde effektiv eingesetzt!), andererseits ist es hier die Art der Veröffentlichung sowie das Bonusmaterial, das Genrefans zu diesem Kauf führen soll statt zur bisherigen Variante, die es eben auch schon auf Blu-ray gab.

4Diese VÖ nämlich besteht aus einem Dreier-Set: Direkt drei verschieden gestaltete Mediabooks sind zu haben (zumindest, bis die streng limitierten 333 Exemplare vergriffen sind!). Dazu erhält man als Zugabe etwas, das es bisher nicht nach Deutschland geschafft hat: die gut zweistündige Spielfilm-Version, in der die komplette Geschichte knapper zusammengefasst ist. Außerdem in den Extras enthalten sind unter anderem entfallene Szenen, Interviews mit Produzent Charlie Brooker, dem Regisseur Yann Demange sowie einigen Schauspielerin und eine ausführliche Betrachtung der blutigen und richtig gut gemachten Spezialeffekte. Richtig fein ist zudem das fast schon Mediabook-obligatorische Booklet, das in diesem Fall aus 28 unterhaltsamen und informativen Seiten besteht und von Nando Rohner und Ivo Scheloske geschrieben wurde.

Fazit

Zu Unrecht so unbekannt: „Dead Set“ bietet alles, was eine gute Zombie-Serie braucht: Spannung, coole Effekte, viel Blut. Und dazu gibt es noch eine Menge britischen Humor! Was will das Genreherz mehr!?

Sterne-4,0

Serienangaben

Titel: Dead Set
Originaltitel: Dead Set
Genre: Horror / Drama / Komödie
Land, Jahr: Großbritannien, 2008
Verleih: Anolis Entertainment
Regie: Yann Demange
Drehbuch: Charlie Brooker
Darsteller: Jaime Winstone, Andy Nyman, Riz Ahmed, Warren Brown, Liz May Brice, Beth Cordingly, Adam Deacon, Kevin Eldon, Kathleen McDermott
Laufzeit: keine Jugendfreigabe
FSK-Freigabe: 328 Minuten
Kaufstart: 14. Oktober 2016

Quellen

Internet Movie Database
Anolis Entertainment

Bilder

Cover: (c) 2016 Anolis Entertainment
Szenenbilder: (c) 2008  4 Ventures Limited

Advertisements

Veröffentlicht am 13. Oktober 2016 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: