„Wembley 1966 – Der Mythos in Momentaufnahmen“ (Buch)

01_DFM-Buch-Wembley_Umschlag(817,5x300) RZ_2.qxp_DFM_Wembley_BucEs ist der 30. Juli 1966, der Ort das Wembley Stadion in London, England. Es läuft das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft. Es ist Verlängerung zwischen Heimmannschaft England und der deutschen Nationalmannschaft. Dann trifft der Brite Geoff Hurst die Unterkante der Latte. Der Ball klatscht nach unten auf die Torlinie. Oder doch knapp dahinter? Schiri Gottfried Dienst lässt sich von Linienrichter Behramov davon überzeugen, dass es ein Tor ist. England wird das 3:2 zugesprochen und macht kurz darauf gegen die völlig aufgewühlten Deutschen das 4:2, was England den WM-Titel bringt. Auch ein halbes Jahrhundert nach diesem Spiel ist das meistdiskutierte Tor der Welt ein Ereignis, das die Menschen beschäftigt. Der Klartext Verlag hat zum 50-jährigen Jubiläum ein tolles Buch herausgebracht, das das Spiel und vor allen Dingen das Tor in all seinen Facetten – und vor allen Dingen mit 150 eindrucksvollen Fotos – beleuchtet. Ein Muss für jeden Fußball-Fan und -Historiker! Das Buch ist bereits seit Mitte Juli 2016 im Handel erhältlich.

Ein tolles Buch über das meistdiskutierte Tor der Welt

Da fällt ein Tor – und ein halbes Jahrhundert später gibt es ein 160 Seiten starkes Buch dazu!? Das ist schon wirklich irre, wenn man mal genau darüber nachdenkt. Aber das Wembley-Tor im Jahr 1966 war halt nicht irgendein Tor, sondern DAS meistdiskutierte Tor der Welt. Die Legenden rankten sich jahrzehntelang darum, ob das Tor nun korrekt war oder eben nicht. Inzwischen weiß man dank diverser Experten, Aufnahmen und anderer technischer Hilfsmittel, dass der Ball nicht im vollen Umfang hinter der Linie war und Deutschland daher vielleicht doch die Chance gehabt hätte, noch Weltmeister zu werden. Ändern kann man es nicht, aber der Tatsache Tribut zollen, dass eben auch 50 Jahre nach dem Tor und dem Spiel noch beide Nationen gerne an dieses historische Ereignis denken. Das üppige Buch aus dem Klartext Verlag beginnt auch direkt mit einem Mysterium, das Spiel und Tor begleiten sollte: Das berühmte Foto von Deutschlands Mannschaftskapitän Uwe Seeler, wie er mit gesenktem Kopf den Platz verlässt. Ist es nun während der Halbzeit oder nach Schlusspfiff entstanden? Doch das „Sportfoto des Jahrhunderts“ macht natürlich nur den Anfang einer allumfassenden Reportage um das WM-Finale. „Die Ikonen von Wembley“ huldigt neben Seeler auch den britischen Kapitän Bobby Moore – und natürlich die zahlreichen Fotografen, denen wir es zu verdanken haben, dass dieses Buch überhaupt entstehen konnte. „Das Jahrhundertfinale in Momentaufnahmen“ ist eine Art Foto-Liveticker des Spiels und der Vorbereitungen. Alle wichtigen Spielsituationen werden aufgegriffen und erläutert, wir sehen Anstrengungen, Freude und Niedergeschlagenheit. Egal, ob man das Spiel damals selbst miterleben durfte oder erst später davon erfuhr: Durch das Buch wird der legendäre Fußballtag so präsent, als sei man mittendrin im Geschehen. Und wenn die letzten Bilder des Finals zu sehen waren, inklusive Siegerehrung der Engländer, dann erhält der Leser zudem noch ein Interview mit Uwe Seeler, der in aller Ausführlichkeit auf das Spiel, das Tor, die Begleitumstände und alles, was sonst so dazugehört, berichtet. Und zum Abschluss wird noch einmal ausführlich die komplette deutsche WM-Elf porträtiert, dazu der deutsche Turnierverlauf betrachtet und die deutschen Fotografen vorgestellt. „Das Wembley-Tor in 44 Statements“ rundet das Vergnügen perfekt ab.

Fazit

Mehr Details zu einem einzigen Spiel und dem spektakulärsten (Nicht)-Tor KANN es gar nicht in einem einzigen Buch geben! 160 Seiten voller Fotos, Fakten und allerhand Emotionen, die das legendäre Wembley-Tor und alle Begleitumstände neu aufleben lassen. Ein Muss für Fußball-Fans und -Historiker!

Sterne-4,5

Bibliografische Angaben

Titel: Wembley 1966 – Der Mythos in Momentaufnahmen
Herausgeber: Manuel Neukirchner
Verlag: Klartext
Seitenzahl: 160
Format: Broschur
ISBN: 978-3-8375-1622-7
Preis: 14,95 Euro
Verkaufsstart: 20. Juli 2016

Quellen

Klartext Verlag

Advertisements

Veröffentlicht am 30. Juli 2016 in Bücher und mit , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: