Movieni.de – Website bündelt Video-on-Demand-Anbieter

UnbenanntSoooo viele schöne Filme gibt es heutzutage zu entdecken! Die Quellen sind ja auch so üppig wie noch nie zuvor. Besonders Video on Demand wird immer beliebter – die Videothek, wie sie früher einmal war, nur halt noch deutlich bequemer und opulenter ausgestattet! Doch wie soll man bei den ganzen Anbietern den Durchblick behalten? Amazon Prime, Watchever und wie sie alle heißen. Doch zum Glück gibt es jetzt die Website Movieni.de, die eine Art Meta-Searcher für Filme ist. Wo finde ich den Film, den ich schauen möchte? Zu welchen Konditionen und mit welchen etwaigen Angeboten? Der Filmfraß hat sich die Seite mal näher angeschaut – und kann sie nur wärmstens empfehlen!

Licht ins Video-on-Demand-Dunkel dank Movieni.de

Wohl jeder, der sich auch nur ansatzweise mit Videon on Demand auseinandergesetzt hat, hat sich schon einmal gedacht, dass die Redewendung „Wer die Wahl hat, hat die Qual.“ hier absolut trifft. Sicher: Die Angebote sind derart üppig, dass man problemlos ohne hohe Kosten ständig tolle Filme sehen kann. Nun ja, zumindest theoretisch. In der Praxis sieht das nämlich eher so aus, dass man entweder bei einem bestimmten Anbieter stöbert und sich dort etwas auspickt. Oder aber, dass man einen bestimmten Film sucht und eine Menge Anbieter durchforsten muss, damit man ja nicht mehr Geld als nötig für die Sichtung zahlt. Ein Überblick wäre doch wünschenswert! Den verschafft jetzt endlich die neue Website Movieni. Hier bekommt man nämlich genau das, was im Video-on-Demand-Chaos immer gefehlt hat: Übersicht! Die Funktionsweise ist dabei mehr als nur simpel und soll hier in kleinen Schritten erläutert werden:

1 - startseite

Der Hauptpunkt der Website ist sicherlich der Unterpunkt „Stöbern“. Hier hat man verschiedene Möglichkeiten, um zum Filmgenuss zu gelangen. Einerseits finden sich auf der Unterseite direkt schon mal allerhand Highlights, aus denen man sich einen Film auspicken kann. Diese Auswahl ändert sich ständig, sodass man bei Nichtgefallen der angepriesenen Titel problemlos nach Klick auf den Button „Aktualisieren“ zu einer neu bestückten Übersicht gelangen kann. Toll für jeden, der keinen wirklichen Plan hat, was er eigentlich gucken soll! Wer wissen will, was gerade mega angesagt ist, kann den Butto“Beliebtesten“ verwenden und bekommt direkt angezeigt, was aktuell besonders hoch im Kurs ist.

Wenn man zumindest weiß, dass man gerade Bock auf eine Komödie oder einen Thriller hat, kann man die Auswahl auf das bestimmte Genre eingrenzen. Diese Suche ist allerdings noch etwas unbefriedigend. Zwar finden sich in den Suchergebnissen in der Tat viele Filme des gewünschten Genres, doch es schleichen sich auch allerhand Streifen ein, die nur herzlich wenig mit der Filmart zu tun haben. So findet man beispielsweise das Nicholas-Sparks-Drama „The Best of Me“ bei der Suche nach Musik oder der Thriller „Paranoia“ beim Auffinden einer Komödie.

Natürlich kann man aber ebenfalls ganz gezielt nach einem Film suchen. Und nicht nur das: Die Such-Funktion beschränkt sich nicht einfach auf Filmtitel, sondern auch auf beteiligte Personen wie Darsteller und Regisseure. Wer also einfach was von Quentin Tarantino schauen möchte, gibt dies in der Suchmaske ein und wird auf jeden Fall fündig! Auf der Startseite gelangt man zudem auf direktem Wege zu Filmen, die „für unter 5,99 Euro zu kaufen“ sowie in 4K oder in 3D zu finden sind.

2 - Stöbern-Seite

Hat man sich dann – auf welche Weise auch immer – für einen Film entschieden, geht die Suche nach dem richtigen Anbieter in die heiße Phase. Zunächst einmal bekommt man auf der Detailseite jedes Films eine interessante Übersicht über das jeweilige Werk. Der Inhalt des Films gehört genauso dazu wie eine Wertung, weitere Filminfos und zumeist auch der Youtube-Link zum Trailer. Auch Querverweise auf andere Titel, die einen interessieren könnten, findet man. Auch wenn hier nicht alle wirklich zutreffen, sondern einige in eine völlig andere Richtung gehen. Für einen groben Überblick reicht dies aber aktuell vollkommen aus. Der wichtigste Aspekt kommt schließlich erst mit der Auswahl des richtigen Anbieters. Hier durchforstet die Website allerhand große, aber auch kleine Anbieter, zumeist in digitaler Form, was natürlich das Kernstück für die User sein dürfte. Die zurzeit kooperierenden Partner sind Amazon Prime, Maxdome, Videobuster, Watchever, Microsoft Store, iTunes, Wuaki.tv, Chili.tv, Videociety.de, Verleihshop.de und Juke, weitere Anbieter dürften (und einige müssen auch) noch folgen.

Doch auch jetzt ist diese Sammlung schon üppig genug, um zu einem schönen Ergebnis zu kommen. Beim Test hat sich der Filmfraß den Matt-Damon-Film „Der Marsianer“ zur Brust genommen, sicherlich ein Highlight des letzten Kinojahres. Während einige Anbieter den Film gar nicht in ihrem Sortiment listen, sind die Preise der Anbieter, die ihn zur Verfügung haben, sehr unterschiedlich, woran man den Nutzen der Seite bestens sehen kann. Wer beispielsweise vorschnell bei Maxdome den Film bucht ohne dort ein Abo zu haben, zahlt 4,99 Euro. Wer die Suche von Movieni nutzt, erkennt schnell, dass man bei Wuaki.tv lediglich 0,99 Euro für die SD-Version des Films zahlen muss. Auch die HD-Version schlägt mit 1,99 Euro recht günstig zu Buche im Vergleich zu Maxdomes 5,99 Euro. Satte 4 Euro also gespart nur durch einen einzigen Film! Wer viele Filme schaut, kann für sich selbst hochrechnen, welch Ersparnis er durch diesen Metasearcher haben kann.

3 - marsianer - da läuft er

Der Unterpunkt „Promotions“ weist einen zudem auf aktuelle Angebote der verschiedenen Anbieter hin, die sowohl für Neu- als auch Bestandskunden der jeweiligen VoD-Seiten von Interesse sind. Was sich außerdem sonst so auf der Website an Neuerungen tut (bspw. bzgl. neu hinzugewonnener Kooperations-Partner), liest man im Unterpunkt „Blog“. Unterstützend ist zudem auch die eigene Facebook-Seite, die ständig aktuelle Tipps zu günstigen Angeboten der verschiedenen Anbieter gibt.

Negativpunkt der Website: Man erkennt nicht bei den Suchergebnissen, welche Filme wirklich zur Verfügung stehen. So ist man manchmal beim Aufrufen einer Film-Detailseite enttäuscht, dass man sich doch etwas anderes aussuchen muss. Ein Umstand, von dem der Filmfraß aber ausgeht, dass ihn die noch sehr junge Website ausmerzen wird. Was bis hierhin nämlich zu finden ist, mutet sehr professionell an und wirkt schon jetzt sehr informativ und nützlich.

Fazit

Die Website ist noch jung, erfüllt aber schon jetzt auf eindrucksvolle Weise den gewünschten Nutzen: Endlich Licht im Video-on-Demand-Dunkel durch praktische Funktionen und die Kooperation mit vielen der wichtigsten Anbieter. Entwicklungstechnisch noch mit ein wenig Luft nach oben, aber mit der gefühlten Sicherheit, dass dies auch geschehen wird. Toll für alle VoD-Gucker!

Sterne-4,0

Quellen

Offizielle Movieni.de Website
Offizielle Facebook-Seite der Website

Advertisements

Veröffentlicht am 5. Juni 2016 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Das ist wirklich mal eine notwendige Entwicklung! Sehr informativ, danke.

    • Auf jeden Fall eine spannende Sache, die schon jetzt, kurz nach Start, sehr nützlich ist. Wenn das jetzt noch weiter ausgebaut wird, wovon ich stark ausgehe, dann wird die Seite sicherlich zur Startseite bei vielen VoD-Fans werden :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: