„Killer Beach“ – Pseudo-Horror auf DVD und Blu-ray

1 - Killer BeachBlöd, wenn man sich am Strand befindet – und der Sand zum gefräßigen Monster mutiert. Klingt bekloppt. Und hätte witzig werden können. Ist es aber nicht. Stattdessen gibt es etwa 80 Minuten Langeweile, in denen man mehr leidet als die Protagonisten. Wer sich den Killersand dennoch antun möchte, kann dies ab 2. Juni 2016 auf DVD und Blu-ray tun.

Beach-Boys und -Girls schleppen sich durch einen schlimmen Langweiler

Eine typische Party am Strand: Junge Leute saufen sich die Hucke dicht, es wird gekifft und gefummelt. Frauen präsentieren ihre Möpse, bewusstlosen Kerlen werden Penisse in Gesichter gemalt. Alles also wie gehabt! Oder zumindest fast. Denn am nächsten Morgen, als man verkatert aufwacht, kommt man von der Beach-Location nicht so recht weg.

2Der Grund ist der Sand, der plötzlich ein mysteriöses Eigenleben entwickelt hat und die am Strand Gestrandeten attackiert. Es sieht zugegebenermaßen sehr witzig aus, wie dem ersten Opfer das Gesicht abgegessen wird. Da hofft man auf weitere amüsante Szenen – und wird bitterlich enttäuscht. Denn die meiste Zeit über überlegen die jungen Leute, wie sie vom Strand kommen. Und ansonsten warnen sie sich gegenseitig, dass sie aufpassen sollen, weil es immer mal wieder einer versucht. Die einen tragen einige Wunden davon, andere haben mehr Glück. Nur der Zuschauer nicht. Der wäre nämlich erlöst, wenn der Sand einmal ordentlich zupacken und den ganzen nervigen, menschlichen Schmodder in die Tiefe ziehen würde.

3So aber ist die einzige Überraschung, die der Film zu bieten hat, die Laufzeit. Denn nach einer halben Stunde fragt man sich, ob nicht schon längst zwei Stunden vergangen sein müssten. So sehr zieht sich das Filmchen, das erst wieder ein wenig an Fahrt aufnimmt, als ein schnodderiger Lifeguard auftaucht und genau so viel Hass für die jungen Leute mitbringt, wie man als Zuschauer bis dahin aufgebaut hat. Nach wenigen Minuten ist jedoch auch dieser Spaß schon wieder vorbei und man wird mit ein paar weiteren schlimmen Effekten gefoltert, ehe der Abspann einen erlöst. Ach ja: Bloß nicht vom Cover irritieren lassen, damit hat der Film nämlich herzlich wenig am Hut…

Fazit

Grausig langweiliges Regie-Erstlingswerk mit schlechten Schauspielern in noch schlechterer Story und regelrecht furchtbarer, sich ewig in die Länge ziehender Inszenierung. Lieber an den Strand gehen statt sich diesen Film ansehen!

Sterne-1,0

Filmangaben

Titel: Killer Beach
Originaltitel: The Sand – This Beach is a Killer
Genre: Horror / Science-Fiction
Land, Jahr: USA, 2015
Verleih: Tiberius Film
Regie: Isaac Gabaeff
Drehbuch: Alex Greenfield, Ben Powell
Darsteller: Brooke Butler, Jamie Kennedy, Mitchel Musso, Dean Geyer, Meagan Holder, Cleo Berry, Cynthia Murell
Laufzeit: 81 Minuten
FSK-Freigabe: ab 16 Jahre
Kaufstart: 2. Juni 2016

Quellen

Internet Movie Database
Tiberius Film

Advertisements

Veröffentlicht am 1. Juni 2016 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: