„10 Cloverfield Lane“ von Produzent J.J. Abrams im Kino

1Acht Jahre ist es her, dass „Cloverfield“ von Matt Reeves („Let Me In“, „Planet der Affen: Revolution“) zum Überraschungserfolg wurde. Found-Footage mit Wackelkamera und außerirdischem Monster. Dass ein zweiter Teil kommt, hat man zunächst vermutet, aber irgendwann auch nicht mehr dran gedacht. Besonders nicht, dass J.J. Abrams, Produzent des ersten Teils und inzwischen Regisseur von „Star Trek“ und dem Riesenhit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, wieder damit zu tun haben könnte. Ganz plötzlich tauchte aber ein Trailer auf zu „10 Cloverfield Lane“, der kein direktes Sequel ist, aber im gleichen „Universum“ spielt. Mit Produzent Abrams und den Darstellern John Goodman, Mary Elizabeth Winstead und John Gallagher Jr. kommt nun ab 31. März 2016 ein interessanter, spannender, vielschichter Film daher, dessen Sichtung sich auf jeden Fall im Kino lohnt.

John Goodman im Bunker mit Mary Elizabeth Winstead

10 CLOVERFIELD LANE

Alles beginnt mit einem Autounfall, den die junge, hübsche Michelle (Mary Elizabeth Winstead) erleidet, als sie sich gerade nach heftigem Streit mit ihrem Verlobten vom Acker macht. Als sie wieder aufwacht, hat sich jemand um ihr verletztes Bein gekümmert. Doch Michelle befindet sich nicht im Krankenhaus, sondern in einer Art Bunker-Verlies. Eine schwere Eisentür ist die einzige Möglichkeit, aus dem Raum zu kommen. Doch so weit kommt Michelle nicht einmal, denn ihr Bein ist angekettet. Es dauert nicht lange, da steht mit dem fülligen Howard (John Goodman) die nächste, übergroße Hürde im Weg, der in die Freiheit führen soll. Doch ist man in Freiheit wirklich in Sicherheit? Das zeigen uns die gut 100 Minuten Laufzeit. Oder auch nicht? Was ist die wirkliche Gefahr für Michelle? Wem kann man trauen, wem sollte man sogar trauen, was sollte man hingegen überhaupt nicht machen?

10 CLOVERFIELD LANE

Eine spannende Geschichte entwickelt sich, über die der Zuschauer genau so wenig weiß wie Michelle. Und das ist auch gut so, denn so wenig man über „10 Cloverfield Lane“ weiß, um so mehr kann sich über viele interessante und auch vielschichtige Szenen freuen. Gestützt wird das Psycho-Horror-Drama von nur sehr wenigen, dafür aber umso besser ausgewählten Darstellern, allen voran John Goodman („Trumbo“, „Argo“) und Mary Elizabeth Winstead („The Returned“, „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“). Musik und Kamera sind top, und Regisseur Dan Trachtenberg kann sich für seinen ersten Langfilm definitiv auf die Schulter klopfen. Man darf gespannt sein, was von ihm noch folgt, das Talent beweist er mit seinem Debüt.

Fazit

Spannendes, interessantes und vielschichtiges Psycho-Horror-Drama, das nur indirekt ein Sequel zu „Cloverfield“ ist und vor allen Dingen durch die beiden Hauptdarsteller und die technischen Aspekte zu überzeugen weiß.

Sterne-4,0

Filmangaben

Titel: 10 Cloverfield Lane
Originaltitel: 10 Cloverfield Lane
Genre: Drama / Horror / Mystery
Verleih: Paramount Pictures
Land, Jahr: USA, 2016
Regie: Dan Trachtenberg
Drehbuch: Josh Campbell, Matthew Stuecken, Damien Chazelle
Darsteller: John Goodman, Mary Elizabeth Winstead, John Gallagher Jr.
Laufzeit: 104 Minuten
FSK-Freigabe: ab 16 Jahre
Kinostart: 31. März 2016

Quellen

Internet Movie Database
Paramount Pictures
Paramont Pictures Germany Material-Server

Advertisements

Veröffentlicht am 29. März 2016 in Kino und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: