„Kill Your Friends“ mit Nicholas Hoult auf DVD und Blu-ray

1 - Blu-rayWarum eigentlich nennt man Nicholas Hoult nicht häufiger, wenn es um richtig gute Darsteller geht? Der Filmfraß hält ihn für einen sehr fähigen, talentierten Mann, dessen Beteiligung allein schon ein Grund ist, sich einen Film anzuschauen. Zuletzt glänzte er unter anderem als Nux in „Mad Max: Fury Road“, demnächst wieder als Beast in „X-Men: Apocalypse“. Zwischendurch spielt er jetzt einen Artists-and-Repertoire-Manager, also quasi ein Musik-Manager – und ist dabei herrlich fies und verrückt. „Kill Your Friends“ ist seit dem 18. März 2016 auf DVD und Blu-ray zu kaufen.

Nicholas Hoult auf der Suche nach geeigneten Musikern, darunter Moritz Bleibtreu

2Ein wenig fühlt man sich an „Drecksau“ mit James McAvoy erinnert, wenn Nicholas Hoult in „Kill Your Friends“ los legt. Im Drogen- und Alkohol-Rausch versucht er zu Beginn des Films, seinen Kollegen (James Corden, „Into the Woods“) um die Ecke zu bringen, weil er wohl der einzige ist, der ihm noch im Wege steht, um eine angepeilte Beförderung zu ergattern. Der Mord geht schief – und der ehrgeizige Stelfox muss sich weiter damit abkämpfen, irgendwie Erfolg zu haben. Ob jemand wirklich Ahnung von Musik hat, spielt dabei nur eine deutlich untergeordnete Rolle. Stelfox selbst hat nämlich beispielsweise auch deutlich weniger davon als seine Sekretärin oder sein junger Praktikant. Unverschämt ist er stattdessen, von sich selbst viel zu sehr überzeugt und insgesamt natürlich der Allergeilste. Dafür darf er sich dann auch herum schlagen mit völlig irren DJs (Moritz Bleibtreu!) oder sonstigen, nervenden Dingen, die das Musik-Manager-Leben einem so in den Weg schmeißt. Das ist Satire vom Feinsten. Naja, manchmal auch eher vom Gröbsten.
3Im Musik-Business geht es laut „Kill Your Friends“ eben überhaupt nicht um Musik, sondern nur um Erfolg, wie auch immer der zustande kommen mag. Wirkliche Talente bekommen nur eine Chance, wenn klar ist, dass sie viel Kohle bringen. Ansonsten hassen sich die Manager untereinander, wünschen sich gegenseitig den Tod, konsumieren Drogen ohne Ende und wissen morgens gerne mal nicht, neben wem sie da gerade aufgewacht sind. Das ist vor allen Dingen wegen der wunderbaren Besetzung sehr unterhaltsam, allen voran natürlich Nicholas Hoult in einem Over-the-Top-Acting, das viel Freude bereitet. Aber auch die zahlreichen klasse Nebendarsteller wie Ed Skrein (Ajax in „Deadpool“, „The Transporter Refueled“), James Corden („Into the Woods“), Rosanna Arquette („Ray Donovan“, „Pulp Fiction“), Tom Riley („Da Vinci’s Demons“), Georgia King („Austenland“, „Klein Dorrit“) oder Moritz Bleibtreu („Stereo“) in völlig überdrehter Rolle als Obszönitäten brüllender DJ sind eine wahre Freude.
4Dazu ist „Kill Your Friends“ von Regisseur Owen Harris („Misfits“, „Geständnisse einer Edelhure“, „Holy Flying Circus“) nach einem Buch von John Niven („Cat Run“, seines Zeichens übrigens selbst Manager gewesen und mit daher durchaus autobiografischer Vorlage) hübsch bissig ausgefallen und lässt einen hinter die Fassade der Musik-Industrie blicken. Ein Blick, der sicherlich an vielen Ecken überspitzt ist, aber wohl auch viel, viel Wahres in sich trägt.

Fazit

Hübsch bissige Satire auf die Musik-Industrie, in der viel gute und viel furchtbare Musik zu hören ist. Dazu ein tolles Aufgebot an fein aufspielenden Darstellern, allen voran Nicholas Hoult. Grund zur Sichtung ist auch der kurze, irre Auftritt von Moritz Bleibtreu als obszönem DJ.

Sterne-4,0

Filmangaben

Titel: Kill Your Friends
Originaltitel: Kill Your Friends
Genre: Komödie / Krimi / Thriller
Land, Jahr: Großbritannien, 2015
Verleih: Ascot Elite Home Entertainment
Regie: Owen Harris
Buchvorlage: John Niven
Darsteller: Nicholas Hoult, Ed Skrein, James Corden, Rosanna Arquette, Tom Riley, Moritz Bleibtreu, Georgia King, Joseph Mawle, Craig Roberts
Laufzeit: 103 Minuten (Blu-ray), 99 Minuten (DVD)
FSK-Freigabe: ab 16 Jahren
Kaufstart: 18. März 2016

Quellen

Internet Movie Database
Ascot Elite Home Entertainment

Advertisements

Veröffentlicht am 19. März 2016 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Scheint ein Film nach meinem Geschmack zu sein. Schon allein Nicholas Hoult mal in einer, zumindest für mich, anderen Rolle zu sehen weckt in mir das Interesse an diesem Film.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: