„Ich und Kaminski“ mit Daniel Brühl auf DVD und Blu-ray

1Man glaubt irgendwann, dass es ihn wirklich gibt oder gegeben hat, den Manuel Kaminski. Dem wird in „Ich und Kaminski“ ein kleines Denkmal gesetzt, obwohl er nur eine fiktive Figur aus dem Roman von Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“) ist. Regisseur und Autor Wolfgang Becker („Good Bye, Lenin!“, „Das Leben ist eine Baustelle.“) hat das Buch jetzt für’s Kino adaptiert. Daniel Brühl spielt hier den überheblichen Journalisten, der eine Biografie über Kaminski verfassen will. Der Film ist seit dem 17. März 2016 im Handel erhältlich.

Daniel Brühl in sehr unterhaltsamer Rolle als Biograf eines blinden Malers

2Schon früh erkennt man, welch eine unangenehme, weil arrogante und viel zu sehr von sich selbst überzeugte Person dieser Sebastian Zöllner (Daniel Brühl, „Colonia Dignidad“) eigentlich ist. Frech zum Zugpersonal (Josef Hader, „Das ewige Leben“), merkwürdig-brachiale Gedankengänge und so von sich eingenommen, dass er sich für den größten Journalisten und Kunstkritiker überhaupt hält. Blöd nur, dass er so ziemlich alleine ist mit dieser Vorstellung. Die Möglichkeit, sich zu beweisen, will er sich jetzt aber selbst verschaffen. Weil seine Karriere bisher recht überschaubar verlief, will er den großen Coup landen – und den seiner Meinung nach größten Maler aller Zeiten kurz vor seinem Tod mit einer exklusiven Biografie würdigen. Die nach dem Ableben des betagten Mannes natürlich verkaufstechnisch durch die Decke schießen wird.
3Dieser Maler ist Manuel Kaminski (Jesper Christensen, „Spectre“), der unter den Fittichen von Matisse und Picasso zu einem weltbekannten Künstler wurde. Insbesondere aber, weil er (angeblich?) früh blind wurde und dadurch nicht nur diverse Autos schrottete, sondern für seine Arbeiten natürlich noch mehr Bewunderung erhielt. Zöllner geht nun davon aus, dass es der alte Mann nicht mehr lange macht – und macht sich auf in die Alpen, um für sein nächstes Buch ins spannende Gespräch zu kommen. Zahlreich werden ihm jedoch Hürden in den Weg gestellt, von Kaminskis Tochter Miriam (Amira Casar, „Versailles“) und auch dem Maler selbst. Und genau dieses Zusammenspiel zwischen Zöllner und Kaminski macht den Film so interessant – ein kleines Machtspiel der Charaktere tut sich auf, das Spaß macht.
4Die größten Momente von „Ich und Kaminski“ sind jedoch die, in denen Daniel Brühl einmal mehr seine Vielseitigkeit aufzeigt und vom üblichen netten Schwiegersohn zum selbstverliebten Einzelgänger wird. Eine Darstellung, für die alleine sich schon die Sichtung des Filmes lohnt. Dazu kommen diverse tolle und internationale Nebendarsteller wie Geraldine Chaplin („Chaplin“, „Doktor Schiwago“), Denis Lavant („Holy Motors“), Jördis Triebel („Blochin“, „KDD – Kriminaldauerdienst“), Milan Peschel („Der Nanny“) und Karl Markovics („Die Fälscher“). Für Regisseur/Autor Wolfgang Becker ist „Ich und Kaminski“ der erste abendfüllende Spielfilm nach „Good Bye, Lenin!“ im Jahr 2003 – und der Beweis, dass er in den 12 Jahren zwischen den Filmen nichts verlernt hat.

Fazit

Hübsch bebilderte und besetzte Satire auf die Kunstwelt.

Sterne-3,5

Filmangaben

Titel: Ich und Kaminski
Originaltitel: Ich und Kaminski
Verleih: Warner Bros. Home Video Germany / X Verleih
Genre: Drama / Komödie
Land, Jahr: Belgien / Deutschland, 2015
Regie: Wolfgang Becker
Drehbuch: Wolfgang Becker, Thomas Wendrich
Buchvorlage: Daniel Kehlmann
Darsteller: Daniel Brühl, Jesper Christensen, Amira Casar, Geraldine Chaplin, Denis Lavant, Jördis Triebel, Jan Decleir, Karl Markovics, Milan Peschel
Laufzeit: 123 Minuten (Blu-ray), 119 Minuten (DVD)
FSK-Freigabe: ab 6 Jahren
Kaufstart: 17. März 2016

Quellen

Offizielle Film-Website
Offizielle Facebook-Seite
Internet Movie Database
Warner Bros. Home Video Germany
X-Verleih

Advertisements

Veröffentlicht am 17. März 2016 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Genialer Fim, toller Post

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: