„Daredevil: In den Armen des Teufels“ von Kevin Smith (Comic)

Daredevil - In den Armen des TeufelsZurück zu den Wurzeln geht es im neuesten Daredevil-Sammelband! Genauer gesagt zu den Wurzeln des modernen Erfolges von Marvel. Als es Ende der Neunziger nämlich nicht gut aussah für die Comic-Schmiede, sorgte Joe Quesada mit der erwachseneren „Marvel Knights“-Reihe für einen neuen Boom, an dem Kult-Regisseur Kevin Smith („Clerks“, „Mallrats“, „Chasing Amy“, später „Dogma“, „Jay und Silent Bob schlagen zurück“, „Jersey Girl“) als Autor großen Anteil hatte. Der nämlich schrieb im Jahr 1998 die mehrteilige Geschichte, die jetzt neu aufgelegt wurde. „Daredevil: In den Armen des Teufels“ hat dabei den Klassiker „Daredevil: Die Auferstehung“ als Vorlage und zeigt uns, warum der blinde Rächer heutzutage einer der beliebtesten Marvel-Charaktere ist. Der Sammelband ist bereits im Handel erhältlich.

Kult-Regisseur Kevin Smith schrieb die spannende Geschichte

Über 220 Seiten stark ist der vorliegende Sammelband, der zu einem guten Zeitpunkt in die Läden gekommen ist. Aktuell ist man in Comic-Kreisen nämlich voller Vorfreude auf die zweite Staffel der Netflix-Serie um „Daredevil“. Klar, dass der momentane Hype dafür sorgt, dass sich zurzeit so viele Fans wie nie zuvor für den blinden Helden interessieren. Die mehrteilige Geschichte aus dem Jahr 1998 wird daher jetzt neu aufgelegt und erreicht so auch die Comic-Fans, die vor 18 Jahren noch nicht in den Genuss der Story gekommen sind. Die dreht sich um scheinbar übernatürliche Wesen und Vorgänge – noch viel schwieriger zu fassen als Daredevil mit seinen unglaublich geschärften Sinnen, die ihn seit einem Chemieunfall in der Kindheit mit anschließender Blindheit durchs Leben führen. In der Nacht ist er ein Superheld im Teufelskostüm, am Tag ist er der eindrucksvoll erfolgreiche Anwalt Matt Murdock. Doch in beiden „Welten“ bekommt er im vorliegenden Comic allerhand Probleme. Mit seiner Verflossenen Karen Page, die plötzlich wieder auftaucht und mit Anschuldigungen seinem Firmenpartner und Freund Foggy Nelson gegenüber. Aber ganz besonders mit einer Unbekannten, noch nicht volljährig, dafür aber mit einem Baby auf dem Arm und vor Killern flüchtend. Sie weiß um seine geheime Identität, als sie ihn in der Kanzlei aufsucht. Und bittet ihn, das Kind zu schützen, denn das sei der wahrhafte Erlöser der Menschheit! Ein Umstand, den Murdock nicht glauben mag – bis mysteriöse Ereignisse ihn in eine tiefe Sinnkrise werfen. Muss er das Kind schützen oder es zur Strecke bringen, weil es die Reinkarnation des Teufels ist? Eine spannende Geschichte entspinnt sich mit vielen interessanten Charakteren, Wendungen und einschneidenden Momenten. Und es wird schnell deutlich, warum Panini diese Story jetzt noch einmal auf den Markt bringt. Keine Geldmacherei durch den aktuellen Erfolg einer Comicfigur, sondern in der Tat eine Geschichte, die man – auch aus comic-historischer Sicht – nicht verpassen sollte. Abgerundet wird das Ganze noch von einer Art Prequel, das sich zwei der Bösewichte des Bandes zur Brust nimmt und dies gleichzeitig mit einer Art Origin Story zu Daredevil verbindet. Von Anfang bis Ende daher also nicht nur eine interessante Geschichte für Daredevil-Kenner, sondern auch sehr lesenswert für Neulinge auf dem Gebiet des Teufelskerls.

Fazit

Spannende, düstere und interessante Geschichte, geschrieben von Kultregisseur Kevin Smith und insgesamt ziemlich perfekt in Szene gesetzt. Eine Art Meilenstein für Marvel und ein Muss für Comicfans!

Sterne-4,5

Bibliografische Angaben

Titel: Daredevil: In den Armen des Teufels
Original-Storys: Daredevil 1-8, Daredevil 1/2
Autor: Kevin Smith
Zeichner: Joe Quesada, John Romita Sr., Jae Lee, David Mack
Verlag: Panini Comics
Seitenzahl: 228
Preis: 19,99 Euro
Erschienen: 26. Januar 2016

Quellen

Panini Comics
Kevin Smith bei IMDb

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Februar 2016 in Bücher und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: