„Deadpool vs. Thanos“ (Comic)

DEADPOOLVS.THANOS_Softcover_385Na, das kann ja was werden! In einem aktuellen Sonderband muss sich Deadpool alias Wade Wilson um seine heiße Liebe Lady Death Sorgen machen! Die nämlich wurde entführt. Ob der hammerharte Thanos dahinter steckt? Der nämlich ist schließlich auch ganz scharf auf die Personifizierung des Todes. Oder müssen sich die beiden so ungleichen Charaktere vielleicht sogar zusammen schließen, um den wahren Strippenzieher dingfest zu machen? Die Geschichte, die aus vier Einzelheften besteht, ist seit Anfang Februar 2016 im Handel erhältlich.

Deadpool kämpft mit und gegen Thanos sowie um Lady Death

Dass Deadpool zum Tod eine ganz besondere Beziehung hat, ist ja inzwischen längst klar. Seit einem verrückten Experiment, das ihn vom Krebs heilen sollte, zersetzen und erneuern sich seine Zellen ständig, sodass er immerzu heilen und niemals sterben kann. Dafür sorgt der Söldner mit der großen Klappe dafür, dass zahlreiche andere Wesen das Zeitliche segnen und der Tod genug zu tun bekommt. Die Personifizierung dieses Todes ist Lady Death – und die gilt es nun zu finden. Deadpool muss nämlich die Erfahrung machen, dass die, auf die er so scharf ist, getodnappt wurde. Blöd auch, weil dadurch nichts und niemand mehr sterben kann und sämtliche Regularien des Lebens komplett auf den Kopf gestellt werden. Schnell hat er den komischen Fiesling Thanos im Hinterkopf und liefert sich so manchen ungleichen Kampf mit dem Tyrannen. Doch Wade Wilson muss erkennen, dass vielleicht gar nicht Thanos dahinter steckt, sondern jemand ganz anderes. Raum genug jedenfalls für eine intergalaktische Geschichte um Deadpool, der sich ja ansonsten hauptsächlich auf Erden herum treibt. Nun jedoch lernt er mal wieder das ganze Universum kennen (tatsächlich sogar!), absurde Kreaturen, bekommt es mit Mephisto genau zu tun wie mit den Guardians of the Galaxy, die sich mal wieder mit Thanos kabbeln. Ziemlich verrückt ist der Sammelband einmal mehr ausgefallen, was durch die Grundkonstellation der Geschichte ja schon zu erwarten war. Selbst für Wade-Wilson-Verhältnisse geht es recht ungewöhnlich zu, wenn die Grundgefüge des Universums aus den Angeln geraten. Doch so intergalaktisch der Sammelband auch ist, so deutlich sind natürlich die Deadpool-typischen Charakteristika wie Blut und flotte Sprüche mit an Bord. Ohne das geht’s ja auch nicht!

Fazit

Deadpool ist ja irgendwie eh nicht von dieser Welt. Da passt es ganz gut, dass er es hier mit Tod, Thanos und sogar dem Universum höchst“persönlich“ zu tun bekommt. Typischer Deadpool-Irrsinn in überirdischer Story.

Sterne-3,5

Bibliografische Angaben

Titel: Deadpool vs. Thanos
Original-Storys: Deadpool vs. Thanos 1-4, Marvel Monsters: Where Monsters Dwell (I)
Verlag: Panini Comics
Autoren: Tim Seeley, Keith Giffen
Zeichner: Elmo Bondoc, Keith Giffen, Mike Allred
Format: Softcover
Seitenzahl: 100
Preis: 12,99 Euro
Erschienen: 2. Februar 2016

Quellen

Panini Comics

Advertisements

Veröffentlicht am 6. Februar 2016 in Bücher und mit , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: