Oscar-Verleihung 2016: Die ersten Stars

Dieses Jahr ist einiges anders hinsichtlich der Oscar-Verleihung. Die 88. ihrer Art findet am 28. Februar 2016 statt, also in gut vier Wochen, doch bisher war statt angekündigter Stars eher davon die Rede, wer NICHT an der Verleihung teil nimmt. Jetzt sind jedoch endlich die ersten Namen genannt wurden, auf wen wir uns beim weltweiten Medien-Spektakel freuen dürfen.

Regisseur Spike Lee hatte eine gewaltige Welle losgetreten, als er ankündigte, der Oscar-Verleihung in diesem Jahr – trotz Ehren-Oscar, den er bekommen wird – nicht beizuwohnen. Der Grund war, dass einmal mehr dunkelhäutige Schauspieler und Regisseure komplett bei den Nominierungen übergangen wurden. Sicher, es gab herausragende Leistungen im Kinojahr 2015. Dem Filmfraß fällt dabei jetzt unter anderem Samuel L. Jackson in „The Hateful Eight“ ein, doch wüsste er jetzt auch auf Anhieb nicht, wer von den Nominierten in seiner Kategorie stattdessen NICHT hätte nominiert werden sollen. Für Spike Lee war jedoch klar, dass hier das Rassenthema der Hintergrund ist und boykottiert die Veranstaltung genau so wie Jada Pinkett-Smith und Ehemann Will Smith, der für „Erschütternde Wahrheit“ trotz (laut bisheriger Kritiken) toller Leistung ohne Nominierung auskommen muss. Die Academy lenkte ein, will in den nächsten Jahren allerhand ändern hinsichtlich der Jury-Mitglieder. Der Altersschnitt soll deutlich gesenkt werden, viel „diverser“ soll das Ganze ausfallen, um wieder mehr – nun ja – Farbe ins Spiel zu bringen. Dass die Academy nicht ganz sinnvoll aufgestellt ist, dürfte ja jedem, der sich mit dem Thema beschäftigt hat, klar sein. Doch ob nicht durch die aufgestellte Rassendiskussion jetzt der nächste Dunkelhäutige, der eine Oscar-Nominierung ergattert oder gar den Oscar gewinnt, eher wegen seiner Hautfarbe auffällig wird und nicht durch erbrachte Leistung, ist eine andere Geschichte.

Trotz Einlenken der Academy wollen Lee, Pinkett-Smith und Smith bei ihrem Standpunkt bleiben – und der Verleihung nicht beiwohnen. Anders jedoch folgende Präsentatoren und Performer, die jetzt offiziell von der Academy bestätigt wurden. Darunter sind – neben Gastgeber Chris Rock – auch einige dunkelhäutige Stars. Einige der genannten Personen dürften zudem ihre für einen Oscar nominierten Songs vorstellen.

– Benicio Del Toro
– Tina Fey
– Whoopi Goldberg
– Ryan Gosling
– Kevin Hart
– Lady Gaga
– Sam Smith
– Charlize Theron
– Jacob Tremblay
– The Weeknd
– Pharrell Williams

Quelle

Oscars.org

Advertisements

Veröffentlicht am 29. Januar 2016 in Kino und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: