„Knight of Cups“ von Terrence Malick auf DVD und Blu-ray

1 - Knight of CupsVon 1973 bis 2005 hat Regisseur und Autor Terrence Malick lediglich vier Filme gemacht („Badlands“, „In der Glut des Südens“, „Der schamel Grat“, „The New World“). In den letzten Jahren mutierte der heute 73-jährige allerdings immer mehr zum Arbeitstier. „The Tree of Life“ gab 2011 den Startschuss, es folgte 2012 „To the Wonder“, jetzt 2015 der vorliegende „Knight of Cups“. Und auch für 2016 sind bereits zwei Produktionen des dreifach für den Oscar nominierten Malick in Arbeit. „Knight of Cups“ mit Christian Bale, Cate Blanchett, Freida Pinto, Antonio Banderas und vielen Stars mehr ist seit dem 14. Januar 2016 auf DVD und Blu-ray zu kaufen.

Christian Bale, Cate Blanchett und viele mehr in „Knight of Cups“

KNIGHT OF CUPS

Man hat fast das Gefühl, als stünden die Stars Schlange, wenn Terrence Malick einen neuen Film in der Warteschleife hat. Und so hat sich auch für „Knight of Cups“ wieder ein eindrucksvoller Cast zusammen getragen, der schon mal grundsätzlich dafür sorgt, dass das Schauen des Films keine komplette Zeitverschwendung ist. Hauptdarsteller ist hier Oscar-Preisträger Christian Bale („The Fighter“, zwei weitere Nominierungen für „American Hustle“, „The Big Short“). Bale spielt Rick, einen ausgebrannten und gelangweilten Drehbuch-Autoren, der melancholisch durch die Gegend und durch sein Leben stapft und es dabei körperlich wie gedanklich mit den verschiedensten Frauen zu tun bekommt, mit seinem Bruder sowie mit seinem Vater. Mit allen hat er so seine Probleme, positive Aspekte blitzen nur selten auf. Und so wandelt Rick zwischen Exfrau und nackten, blutjungen Partyludern.

KNIGHT OF CUPS

In bedeutungsschwangeren Aufnahmen, mit zugegebenermaßen klasse Kameraeinstellungen, ständiger Musikuntermalung, Erzählungen oder auch symbolischen Erläuterungen aus dem Off und dem inzwischen typischen Malick-Stil, der Arthouse-Fans begeistern kann, viele aber sicherlich auch die pure Langeweile beschert. Das Problem bei „Knight of Cups“ ist dann auch, dass er den Zuschauer nicht so einfängt, nicht so berührt und mitnimmt, wie es „The Tree of Life“ getan hat. Auch der war wahrlich kein Film für jedermann, nahm den Zuschauer aber ein Stück weit an der Hand, während er hier nur zum Beobachter wird, der mitansehen muss, wie sich die Hauptfigur in ihren depressiven Lebens- und Gedankengängen verliert. Man muss schon klar in der Stimmung dafür sein, um dem Film etwas abzugewinnen, wenn man mehr möchte als nur die optische Kunst, die „Knight of Cups“ ohne Frage ist.

KNIGHT OF CUPS

Selbst die vielen bekannten Gesichter gehen viel zu sehr unter im Geschwurbel, man springt von der zweifachen Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett („Aviator“, „Blue Jasmine“, jetzt nominiert für „Carol“) zu Natalie Portman („Jane Got a Gun“, Oscar für „Black Swan“), von Antonio Banderas („Die Haut, in der ich wohne“) zu Freida Pinto („Wüstentänzer“, „Slumdog Millionär“), von Brian Dennehy („Cocoon“, „Rocky“, „Gorky Park“) zu Wes Bentley („American Horror Story“) und zu zahlreichen weiteren sehr fähigen und/oder hübschen Darstellern, die aber allesamt nicht ins Gewicht fallen und deren Auftritte zumeist so belanglos sind, wie es der Film selbst eigentlich ist.

Fazit

Ein melancholischer, optisch eindrucksvoller Film voller bedeutungsschwangerer Symbolik, garniert mit exzellenten oder zumindest bildhübschen Schauspielern, doch ohne wirklichen Bezug zum Zuschauer, der zum angestrengten Betrachter wird.

Sterne-2,5

Filmangaben

Titel: Knight of Cups
Originaltitel: Knight of Cups
Genre: Drama
Land, Jahr: USA, 2015
Verleih: Studiocanal
Regie: Terrence Malick
Drehbuch: Terrence Malick
Darsteller: Christian Bale, Cate Blanchett, Natalie Portman, Brian Dennehy, Antonio Banderas, Freida Pinto, Wes Bentley, Isabel Lucas, Teresa Palmer, Imogen Poots, Armin Mueller-Stahl, Jason Clarke, Joel Kinnaman, Clifton Collins Jr., Nick Offerman, Dane DeHaan, Shea Whigham, Ryan O’Neal, Joe Manganiello
Laufzeit: 118 Minuten (Blu-ray), 113 Minuten (DVD)
FSK-Freigabe: ab 6 Jahren
Kaufstart: 14. Januar 2016

Quellen

Internet Movie Database
Studiocanal

Advertisements

Veröffentlicht am 15. Januar 2016 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: