„Interimere“ – Horror-Kurzfilm mit Moloch als Killer

1 - CoverImmer schön, wenn kleine, feine Kurzfilme Beachtung finden. In diesem Fall beleuchtet der Filmfraß den viertelstündigen Horror-Thriller „Interimere“, in dem die stattliche und eindrucksvolle Kunstfigur Moloch als Killer loslegen darf. „Interimere“ lief schon auf einigen Filmfestivals und ist seit Oktober 2015 per Video on Demand für kleines Geld bei Vimeo zu leihen oder zu kaufen.

„Interimere“ bringt 15 Minuten Horror-Thrill nach Hause

3Es ist schon eine recht mysteriöse Geschichte, in die sowohl der Zuschauer als auch die Hauptfigur „Pretty“ Jack in „Interimere“ geschickt werden. Im 15 Minuten langen Horror-Thriller von Regisseur Rene Zhang ist dieser Jack ein Ermittler, der sich auf die Suche begibt nach einem vermeintlichen Mordfall im Jahr 1986. Der Massenselbstmord einer Sekte steht hier im Vordergrund, eine zehnminütige Radiostörung bringt Jack auf die richtige Spur. Die nämlich beinhaltete offenbar die Stimme der bei diesem Massenselbstmord ums Leben gekommenen Pia und galt als verschollen. Bis eben „Pretty“ Jack in den Besitz kommt. Doch auf was er bei seinen Recherchen stößt, damit hätte er in seinen schlimmsten Träumen nicht gerechnet. Gespoilert werden muss hier jedoch ein Stück weit, denn Jack macht die 4unliebsame Bekanntschaft mit einem gewaltigen Killer, der von Moloch („Hi8: Resurrectio“, „Z-Office“) dargestellt wird. Für alle, denen Moloch bisher nichts sagt: Es ist eine Kunstfigur, quasi das Alter Ego des Schauspielers Matthias Schmidt, der im Horror-Fach immer mehr durchstartet. Genre-Fans sollten sich den Namen Moloch jedenfalls einprägen, denn schon allein durch seine physische Präsenz mit zwei Metern Länge und kräftiger Statur in Verbindung mit seinem Furcht einflößenden Outfit ist der Killer hier der Held des Films. Der ist aber auch darüber hinaus sehr ordentlich geworden. Eine düstere Stimmung tut sich auf, eine geheimnisvolle Geschichte wird erzählt, Darsteller, Kamera, Maske, Musik und alles drum herum macht einen mehr als passablen Eindruck. Da lässt es den Horror-Anhänger schon aufhorchen, dass man aktuell Sponsoren 2sucht, um die Langfilm-Fassung des Viertelstünders in die Wege zu leiten. Bei diesem Vorhaben kann man den Machern nur viel Erfolg wünschen, denn ein abendfüllender „Interimere“ klingt für den Filmfraß sehr spannend! Und bis dahin kann er sich nach dem günstigen Filmkauf bei Vimeo noch das eine oder andere Mal den Kurzfilm zu Gemüte führen.

Fazit

Gut gemachter, atmosphärischer und interessanter Kurzfilm, in dem besonders Killer-Darsteller Moloch seine Präsenz ausspielen kann.

Sterne-3,5

Filmangaben

Titel: Interimere
Originaltitel: Interimere
Genre: Horror / Thriller
Produktion: Treehauz-Media
Regie: Rene Zhang
Drehbuch: Rene Zhang, Romina Schade (zusätzliches Material von Joachim Guck)
Darsteller: Dennis Madaus, Moloch, Maya Klein, Ina Krenzel
FSK-Freigabe: ungeprüft (empfohlen ab 16 Jahren)
Laufzeit: 15 Minuten

Quellen

Der komplette Kurzfilm bei Vimeo
Offizielle Facebook-Seite zum Film
Der Trailer zum Kurzfilm
Internet Movie Database
Treehauz-Media
Homepage von Moloch

Advertisements

Veröffentlicht am 23. Oktober 2015 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: