„Deadpool – Die Kunst des Krieges“ (Comic-Mini-Serie)

Deadpool - Die Kunst des KriegesComic-Fans auf der ganzen Welt freuen sich schon wie Bolle auf den Februar 2016. Dann kommt endlich die laut bisheriger Vorzeichen köstliche Comic-Adaption „Deadpool“ in die Kinos (in Deutschland am 11. Februar). Der vielleicht Verrückteste und Eigensinnigste aller Comic-Stars ist vorher aber schon mal in diversen neuen Print-Veröffentlichungen zu finden. Seit 15. September 2015 beispielsweise gibt es mit „Deadpool – Die Kunst des Krieges“ eine köstliche, vierteilige Mini-Serie in einem Band, in dem sich sogar die Avengers, Namor und viele weitere bekannte Charaktere wiederfinden.

Vierteilige Mini-Serie um „Deadpool“ Wade Wilson

Mit viel Begeisterung wurde die Nachricht aufgenommen, dass es im Jahr 2016 wirklich einen schnoddrigen „Deadpool“-Film geben wird mit viel Gewalt, schwarzem Humor und einem Helden, der so gar nicht die feine, englische Art beherrscht. Ein völlig Egoist ist er eigentlich eher, dieser „Deadpool“ Wade Wilson. Aber eben einer, der dabei so köstlich witzig ist, dass man sich seinem Charme unmöglich entziehen kann. Und genau so ergeht es auch wieder dem Leser von „Die Kunst des Krieges“. Wer die Figur des Deadpool bereits kennt, der freut sich eh auf dieses neue, vierteilige Mini-Serien-Abenteuer im Sammelband. Wer nicht, wird trotzdem eine Menge Freude haben. Denn Vorwissen spielt keine Rolle, um der eigenständigen Geschichte folgen zu können. Die beginnt mit einer Erzählung von Sun Tzu, seines Zeichens General, Militärstratege und Philosoph. Und seit mehr als 2.500 Jahren tot. Unsterblich aber, weil er der Autor von „Die Kunst des Krieges“ war, jenem Buch, das in 13 Kapiteln über Strategien, Motivation und dergleichen informiert, in alle möglichen Sprachen übersetzt wurde und auch heute noch von beispielsweise Managern herangezogen wird, um die zeitlosen und übertragbaren Richtlinien im Umgang mit „Untergebenen“ und „Feinden“ zu lernen und zu lehren. Wir lauschen also diesem Sun Tzu – bis er von Deadpool aufgespießt wird. Eine geschichtliche Überraschung, die dafür sorgt, dass Deadpool in den Besitz der Schriftrollen kommt und sogleich eine Übersetzung ins Englische vornimmt, um mit einem Buch unglaubliche Einnahmen zu generieren. Blöd nur, dass man ihm direkt beim ersten Verlag beibringen muss, dass genau das schon lange geschehen ist. Neue Aspekte müssten her, damit eine neue Adaption des Buches Sinn ergibt. Kein Problem, denkt sich Deadpool. Und beschwört mal eben einen gewaltigen Krieg herauf. Am Besten geht das mit der Integrierung von Göttern, denn die kabbeln sich ja eh immer irgendwann auch auf der Erde. Und so spielt unser Antiheld wie nebenbei die verfeindeten Brüder Thor und Loki gegeneinander aus. Es dauert nicht lange, bis sich das Ganze in der Tat auf die Erde ausweitet und unter anderem die Avengers, die Fantastic 4 und Prinz Namor sowie viele weitere bekannte Charaktere auf den Plan ruft. Ein Zuckerschlecken für Comic-Fans – und der nächste Beweis, warum Deadpool eine der spannendsten und unterhaltsamsten Figuren im Marvel-Universum ist. Ständig gibt es flotte Sprüche, eine Menge Blut und Gewalt und allerlei Irrsinnigkeiten, die selbst in der ja eh schon immer recht verschnörkelten Comicwelt heraus ragen.

Fazit

Köstlich verrückte Mini-Serie mit liebenswert-beklopptem Antihelden und zahlreichen weiteren, von Comic-Fans lieb gewonnenen Charakteren. Und zudem die perfekte Einstimmung auf den in vier Monaten startenden „Deadpool“-Kinofilm. Sollte man sich nicht entgehen lassen!

Sterne-4,5

Bibliografische Angaben

Titel: Deadpool – Die Kunst des Krieges
Original-Storys: Deadpool’s Art of War 1-4
Autor: Peter David
Zeichner: Scott Koblish
Verlag: Panini Comics
Seitenzahl: 100
Preis: 12,99 Euro
Kaufstart: 15. September 2015

Quellen

Panini Comics

Advertisements

Veröffentlicht am 3. Oktober 2015 in Bücher und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: