„Girlhouse“ – Horror-Thriller auf DVD und Blu-ray

1 - GirlhouseSpanner aufgepasst! Mit „Girlhouse“ kommt ein Film, der wohl primär für männliche Zuschauer gemacht ist – aber auch diese schnell langweilt, wenn sie einen gewissen Anspruch haben. In „Girlhouse“ nämlich sieht man zwar viele hübsche, nackte Mädels beim Räkeln vor einer Webcam und einen Killer, der diese aus dem Leben schickt. Das hätte man aber alles deutlich unterhaltsamer machen können. Der Film ist seit dem 11. Juni 2015 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

„Girlhouse“ – Viele nackte Mädels und ein Killer auf DVD und Blu-ray

2Wer der Bösewicht ist, das erfahren wir schon direkt zu Beginn: Ein dicker Junge wird im Jahr 1988 von zwei Mädchen geärgert und ironisch als „Loverboy“ verlacht. Kurz darauf rächt er sich auf schlimme Art und Weise an einem der Mädchen. In der Gegenwart erfahren wir nun, was aus dem gepeinigten und peinigenden Jungen geworden ist: Er ist Betrachter einer Internet-Show, die hübschen, jungen Mädels eine Einnahmequelle bietet. Zu den Mädels zählt auch Kylie (Ali Cobrin, „Bad Neighbors“, „Lap Dance“), eine Studentin, die ihrer Mutter nicht länger auf der Tasche liegen will und daher eigenes Geld braucht. Sie tritt dem „Girlhouse“ bei, einer Art Sexy-Mädels-WG, die per Webcam Kohle ran schafft. Hier wird gestrippt, getanzt, gevögelt, was das Zeug hält, um die Männer an den heimischen PCs zu unterhalten. Einer der ersten Kunden von Kylie ist 3eben unser „Loverboy“ (Slaine, „The Town“, „Gone Baby Gone“)… Dass das nicht gut ausgehen kann, kann man sich ja schon denken. Loverboy verfolgt Kylies Auftritte sehr genau, während die in Kontakt kommt zu einem ehemaligen Mitschüler (Adam DiMarco, „Arctic Air“). Alles nicht weiter dramatisch, wäre Loverboy nicht noch durchgeknallter als früher und würde er sich nicht heimlich ausmalen, mit allen Frauen was zu haben. Es dauert nicht lange, bis er mitbekommt, dass sich die knackigen Damen über ihn lustig machen – und er sich aufmacht, um alle um die Ecke zu bringen. Das war’s dann auch schon. Es dauert lange, bis der Film in Fahrt kommt – und diese Fahrt ist dann auch sehr überschaubar. Eine Menge nackte Brüste gibt es zu sehen, viel Gestöhne zu hören – und natürlich darf auch ein lesbisches Pärchen nicht fehlen, um 4den feuchten Männertraum komplett zu machen. Aufregend geht anders – Genre-Vielseher und Fans von stumpfen Billig-Slashern mit nackten Tatsachen kommen aber wohl trotzdem ein Stück weit auf ihre Kosten. Das Bonusmaterial ist dabei so prall wie die Handlung: Lumpige fünf Minuten Extras sind drauf – zusammen gesetzt lediglich aus Trailern. Die erste eigene Regie-Arbeit des kanadischen Produzenten Trevor Matthews („Jack Brooks: Monster Slayer“, „The Shrine“) ist jedenfalls schnell wieder vergessen.

Fazit

Noch mehr Langeweile als nackte Haut, viele Klischees inklusive Abziehbald-Killer – nur was für Genre-Vielseher, die sich auch an den billigsten Werken erfreuen können.

Sterne-2,0

Filmangaben

Titel: Girlhouse – Töte, was du nicht kriegen kannst!
Originaltitel: GirlHouse
Genre: Horror / Thriller
Land, Jahr: Kanada, 2014
Verleih: Concorde Home Entertainment
Regie: Trevor Matthews
Drehbuch: Nick Gordon
Darsteller: Ali Cobrin, Slaine, Alyson Bath, Elysia Rotaru, Alice Hunter, Chasty Ballesteros, Nicole Arianna Fox, Zuleyka Silver
FSK-Freigabe: keine Jugendfreigabe
Laufzeit: 95 Minuten (DVD), 99 Minuten (Blu-ray)
Kaufstart: 11. Juni 2015

Quellen

Internet Movie Database
Concorde Home Entertainment

Advertisements

Veröffentlicht am 16. Juni 2015 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: