„Kurt Cobain – Tod einer Ikone“ auf DVD und Blu-ray

ChineseZumMitnehmen_DVD21 Jahre ist es jetzt her, dass Nirvana-Frontmann Kurt Cobain das Zeitliche gesegnet hat. Unter Drogen mit einer Schrotflinte Selbstmord begangen, lautete das schnelle Gutachten. Doch wie sicher das ist, dem geht jetzt „Kurt Cobain – Tod einer Ikone“ auf die Spur. In einer Mischung aus gespielten Szenen, Interviews und Original-Audioaufnahmen kann man sich ein Bild machen von tatsächlich und möglichen Geschehnissen im Jahr 1994. Ab 9. Juni 2015 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Selbstmord oder doch Mord? „Kurt Cobain – Tod einer Ikone“

2Ob die Wahrheit jemals ans Licht kommen wird? Im Alter von 27 Jahren verstarb Grunge-Musiker Kurt Cobain („Nirvana“) durch eine Überdosis Heroin und einen Kopfschuss per Schrotflinte. Doch dass der Fall noch einmal neu aufgerollt werden muss, beweist uns „Kurt Cobain – Tod einer Ikone“ von Regie- und Drehbuch-Neuling Benjamin Statler. Tatsächlich nämlich türmen sich Widersprüche, falsche Aussagen und die Zurückhaltung von Beweisen. Die Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm präsentiert uns den privaten Ermittler Tom Grant, in Interview-Auszügen als er selbst zu sehen, in Spielszenen dargestellt von Daniel Roebuck („Mob City“). Grant ist der Mann, der von Cobain-Witwe Courtney Love (gespielt von Sarah Scott, „Hollywood Acting Studio“) beauftragt wurde, den angeblich vermissten Kurt (gespielt von Tyler Bryan, „Shark Night 3D“) zu finden. Doch was hatte 3Love selbst mit der Sache zu tun? Alte Freunde und Weggefährten von Cobain kommen in den Interview-Szenen genau so zu Wort wie ehemalige Polizeichefs und weitere Personen, die ihre eigenen Zweifel an der offiziellen Selbstmord-Geschichte haben. Was man am Ende glaubt, ist einem selbst überlassen. Jedoch wird aufgrund der Vielzahl an Merkwürdigkeiten klar, dass die Akte Cobain dringend noch einmal vollständig aufgerollt gehört. Musikalische Abstriche muss man hinsichtlich der Independent-Produktion natürlich machen – Nirvana-Sounds hört man hier nicht. Stattdessen beschränkt sich „Tod einer Ikone“ auf die letzten Tage von Cobain und die Ermittlungen von Grant.

Fazit

Interessante, spannende Dokumentation, die einen 21 Jahre alten Fall präsentiert, dessen Inhalte schleunigst neu untersucht werden müssen.

Sterne-3,5

Filmangaben

Titel: Kurt Cobain – Tod einer Ikone
Originaltitel: Soaked in Bleach
Genre: Dokumentation / Krimi / Drama
Land, Jahr: USA, 2015
Verleih: Ascot Elite Home Entertainment
Regie: Benjamin Statler
Drehbuch: Donnie Eichard, Richard Middleton, Benjamin Statler
Darsteller: Tyler Bryan, Sarah Scott, Daniel Roebuck, August Emerson, Alyssa Suede, Julie Lancaster
FSK-Freigabe: ab 12 Jahre
Laufzeit: 90 Minuten
Kaufstart: 9. Juni 2015

Quellen

Internet Movie Database
Ascot Elite Home Entertainment

Advertisements

Veröffentlicht am 8. Juni 2015 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: