„Halo: Nightfall“ auf DVD, Blu-ray, Limited Edition Steelbook

steelbook_G2_Blu_ray_CoverWer „Halo“ nur als Videospiel aus dem Jahr 2001 kennt, hat einiges verpasst. Einige Nachfolger gab es bereits, zudem Auswertungen in anderen Medien. „Halo: Nightfall“ ist der aktuellste Ableger der Halo-Welt und ist ein anderthalb Stunden langer Film, der in mehreren Episoden per Stream zu sehen war. Produzent Ridley Scott und 70 Millionen Dollar Budget sorgten für allerhand Action und Effekte, die in Filmform seit dem 17. März 2015 auf DVD, Blu-ray und im Limited Edition Steelbook erhältlich ist.

„Halo: Nightfall“ auf DVD, Blu-ray und im Limited Edition Steelbook

2Keine Frage: Um hier mitzukommen und richtig Spaß zu haben, ist es sehr wichtig, sich ein Stück weit im „Halo“-Kosmos auszukennen. Zu flott beginnt die Geschichte um Jameson Locke und seine Militär-Kollegen im 26. Jahrhundert auf der Kolonie Sedra. Angesiedelt ist die Story zwischen „Halo 4: Forward Unto Dawn“ und „Halo 5: Guardians“ und führt nun den Charakter Locke ein, der es auch direkt mit terroristischen Aktivitäten und einem politischen Komplott zu tun bekommt. Wer neu ist im „Halo“-Universum, bekommt ein paar kurze Texte zur Einleitung spendiert, die uns flugs klar machen, wo wir uns befinden und warum. Das geht aber so zügig über die Bühne, dass der Einstieg für Laien des Kosmos nicht so ohne 3Weiteres vollzogen werden kann. Hat man sich aber daran gewöhnt, dass man die Figuren, merkwürdigen Wesen anderer Planeten und dergleichen nicht wirklich vorgestellt bekommt, dann bekommt man für die 70 Millionen Dollar Budget einiges geboten, was das Action-Herz begehrt: Allerhand Geballer und einige richtig schicke Effekte. Was in der Produktion von Ridley Scott („Exodus“, „Prometheus“, „Alien“) jedoch ein großes Stück weit auf der Strecke bleibt, ist die Handlung. Die kann für sich selbst nicht überzeugen, auch wenn Drehbuch-Autor Paul Scheuring („Zero Hour“, „Prison Break“) einiges ansetzt, um Spannung zu erzeugen. Vielleicht ist es auch die mangelhafte Charakterzeichnung, die „Halo“-Unwissenden die Suppe 4verwässert. Ansonsten aber ist „Halo: Nightfall“ vom kroatischen Regisseur Sergio Mimica-Gezzan („Falling Skies“, „Die Säulen der Erde“, „Battlestar Galactica“) solide und optisch sehr ansprechend inszeniert. Die Schauwerte machen daher einiges wieder wett, was der Handlung fehlt, dazu gesellen sich passable Schauspieler wie Steven Waddington („The Imitation Game“, „Titanic“-Mini-Serie, „Largo Winch“) und Mike Colter („Luke Cage“, „Good Wife“). Im Bonusmaterial lässt sich zudem noch ein intensiver Blick hinter die Kulissen erhaschen, sodass man ein wenig mehr zur Produktion und den beteiligten Personen erfährt.

Fazit

Holpriger Story-Einstieg für „Halo“-Laien und dazu eine recht fade Handlung allgemein, dafür aber mit einigen richtig schicken Effekten ausgestattet. Man merkt deutlich, wohin die 70 Millionen Dollar Budget geflossen sind.

Sterne-2,5

Filmangaben

Titel: Halo: Nightfall
Originaltitel: Halo: Nightfall
Genre: Action / Science-Fiction
Land, Jahr: USA, 2014
Verleih: polyband Medien
Regie: Sergio Mimica-Gezzan
Drehbuch: Paul Scheuring
Darsteller: Steven Waddington, Siennah Buck, Mike Colter, Christian Contreras, Alexander Bhat, Luke Neal, Jonathan Harden, Sarah Armstrong, Shaun Blaney, Katherine Fitzpatrick
FSK-Freigabe: ab 12 Jahre
Laufzeit: 98 Minuten
Leihstart: 17. März 2015
Kaufstart: 17. März 2015

Quellen

Internet Movie Database
Video.de
polyband Medien

Advertisements

Veröffentlicht am 17. März 2015 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: