Da kotzt das Texterherz (Buch)

Da kotzt das TexterherzGenial, lustig, dumm, verwirrend – und auf alle Fälle faszinierend, was für absurde Stilblüten sich in der deutschen Sprache und in der Verwendung von eben dieser finden lassen. „Da kotzt das Texterherz“ heißt die knapp 25.000 Mitglieder umfassende Facebook-Gruppe, die es nun in Buchform in die Läden schafft. Auf 160 Seiten finden sich zahlreiche köstliche Schriftzüge und dergleichen, zumeist zur Bewerbung oder Umschreibung bestimmter Dinge oder Dienstleistungen. Das prima zum Schmökern geeignete Buch „Da kotzt das Texterherz“ ist ab dem 13. Februar 2015 im Handel erhältlich.

„Da kotzt das Texterherz“ von Peter Berberich, Edda Klampfer

Auf der Facebook-Gruppe „Da kotzt das Texterherz“ (siehe Quellen) kann man sich ständig über die neuesten Verrücktheiten der deutschen Sprache amüsieren, die von den Lesern selbst eingereicht werden. Man unterstützt sich quasi gegenseitig mit albernen Dingen, die manchmal so doof und dann mal wieder so unglaublich feinsinnig sind, dass es nur so eine Freude ist. Wenn sich ein Bäcker „Gebäckstreet Boys“ nennt oder ein Imbiss mit „türkischen und internationalischen Spezialitäten“ wirbt, dann kann man nur aus diversen Gründen den Kopf schütteln. Und genau diese Verschiedenheit macht auch den Reiz des kleinen Schmöker-Buches im Best-of-Stil aus: Mal ist man fasziniert von köstlichen Einfällen, mal regelrecht schockiert von Fehlern, die doch eigentlich unmöglich passieren können. Da sind Geschäfte aus „Vordbildungsgründen“ geschlossen oder es gibt „Ohrlöcher auch in die Nase“. Garniert werden die einzelnen Fotografien mit jeweils einigen Kommentaren der Facebook-Nutzer. Die sind – genau wie die Fotos selbst – mal mehr, mal weniger witzig. Na gut, manche sind sogar regelrecht unnötig und verschwenden nur Platz, den man für weitere Fotos hätte nutzen können. So wirkt das Büchlein dann auch ein wenig künstlich aufgeplustert und ist schnell ausgelesen. Dafür eignet es sich aber perfekt, um immer mal wieder zur Hand genommen zu werden.

Fazit

Amüsanter, kleiner Schmöker für feucht-fröhliche Abende oder einfach sonst mal zwischendurch.

Sterne-3,0

Bibliografische Angaben

Titel: Da kotzt das Texterherz
Autor: Peter Berberich, Edda Klampfer
Verlag: riva
Buchart: Taschenbuch
Seitenzahl: 160
Erscheinen: 13. Februar 2015
ISBN: 978-3-86883-519-9
Preis: 9,99 Euro

Quellen

Facebook-Gruppe „Da kotzt das Texterherz“
riva Verlag

Advertisements

Veröffentlicht am 12. Februar 2015 in Bücher und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: