Baymax – Riesiges Robowabohu

1 - BaymaxAls „Big Hero 6“, die Verfilmung einer eher unbekannten Marvel-Comic-Reihe, hat der Film bereits im Jahr 2014 das Licht der amerikanischen Kinowelt erblickt. In Deutschland musste man sich länger gedulden und kommt erst ab dem 22. Januar 2014 in den Genuss von „Baymax – Riesiges Robowabohu“, wie er hierzulande heißt. Die Helden sind hier ein kleiner, cleverer Junge und sein neuer Kumpel, ein aufblasbarer Medizinmann, wenn man so will. Mit köstlichen Figuren und Ideen gefüllt macht „Baymax“ eine Menge Spaß und ist zu Recht der neue 3D-Hit der Disney Animation Studios, die uns zuletzt schon mit „Die Eiskönigin“ so erfreuen konnten.

„Baymax – Riesiges Robowabohu“ – Die Handlung des Disney/Marvel-3D-Films

BIG HERO 6So klug – aber er weiß einfach nichts Gescheites mit seinem Hirn anzufangen! Der junge Hiro Hamada aus San Fransokyo ist ein kleiner, genialer Wissenschaftler, nutzt seinen intelligenten Schädel aber leider nur für illegale Robo-Fights. Mit seinen kleinen, clever ausgetüftelten Robotern gewinnt er zwar jeden Kampf und eine Menge Kohle, bringt sich aber immer wieder in die Klemme. Mehr als nur einmal musste ihn sein größerer Bruder hieraus befreien. Eines Tages scheint es aber doch so, als würden die beiden Waisenkinder, die bei ihrer Tante leben, an einem Strang ziehen: Hiro wird von seinem Bruder in das Forschungsinstitut mitgenommen, in dem er arbeitet. Der BIG HERO 6Junge ist sofort begeistert ob der faszinierenden Möglichkeiten, die es für ihn zu geben scheint. Doch auch das Institut ist bald Feuer und Flamme, als ein Brand alles vernichtet, inklusive des Bewerbungs-Projektes von Hiro. Der hat in der Folge mit mehr als nur materiellen Verlusten zu kämpfen, macht aber bald Bekanntschaft mit Baymax. Der ist ein überdimensionaler, aufblasbarer, freundlicher Knuffelklops, der von Hiros Bruder zum Behandeln von physisch und psychisch Kranken programmiert wurde. Aus der kuriosen Bekanntschaft entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Doch Hiro hat auch anderes im Sinn, nämlich Rache an der Person, die verantwortlich zu sein scheint für den verhängnisvollen Brand.

Film-Kritik – „Baymax – Riesiges Robowabohu“ alias „Big Hero 6“

BIG HERO 6Die ganz großen Marvel-Helden wie die Avengers kennt ja inzwischen jedes Kind. Damit gerade die jetzt auch über den Tellerrand der Megahelden um Iron Man und Thor hinweg schauen können, bringt uns Disney Animation („Die Eiskönigin“) mit „Big Hero 6“ eine sonderbare Gruppe auf die Leinwände, die ebenfalls köstliche Unterhaltung verspricht. Spätestens durch die ersten Trailer kennt man „Baymax“, wie die Hauptfigur der Comic-Reihe heißt, ganz genau. Wie ein Michelin-Männchen wirkt Baymax, dabei wunderbar knuffig und liebenswert, mit putzigen Eigenarten und einem ganz eigenen Charme, dem man sich kaum entziehen kann. Aufgeblasene Helden gibt es genug – aber dieser hier ist es wirklich! Viel Spaß werden die Familien haben mit Baymax und seinen BIG HERO 6Freunden, die er im Laufe des Films kennen lernt. Weichgespült und in der Hoffnung, nur mit seinem Niedlichkeitsfaktor punkten zu können, ist „Baymax“ jedoch keineswegs. Vielmehr geht es um zeitlos wichtige Themen wie Freundschaft, Vertrauen, Familie, Respekt, Rache und Vergebung. Themen, die klug aufgegriffen werden, aber weder verwässert, noch mit dem Holzhammer präsentiert werden. Das Regie-Duo Don Hall („Winnie Puuh“) und Chris Williams („Bolt: Ein Hund für alle Fälle“) schuf auf Grundlage eines Drehbuchs von unter anderem den Autoren von „Die Monster AG“ und „Die Monster Uni“ einen sympathischen Film, der das Herz erwärmt, aber auch zum Nachdenken anregt. Der für spannende und dramatische Momente sorgt, aber auch für kindlichen Schabernack und BIG HERO 6Kleinigkeiten, über die man sich auch bei der x-ten Erinnerung wieder freuen kann. Schön ist auch, dass hier nicht die ganze Story bereits in den (ersten) Trailern verheizt wurde. Wer sich die ansieht, hat einen guten Einblick, was ihn an Humor und Charakteren erwartet, doch der Film selbst hat noch viel mehr Facetten zu bieten, die deshalb überraschen und daher natürlich noch mehr Spaß machen. Schwierigkeiten im Leben hat jeder – das zeigt uns „Baymax“. Aber wie wir mit diesen leben können, wird uns auch an die Hand gegeben. Und alleine muss auch niemand sein. Schöne Botschaften für einen rundum gelungenen Disney-Film, bei dem sich – typisch Marvel-Verfilmung – das Sitzenbleiben bis nach dem Abspann lohnt…

Fazit

Eine knuddelig-knuffiger Hauptfigur umringt von zahlreichen weiteren, köstlichen Figuren und eingebettet in schicke Animationen, eine spannende und lustige Geschichte und garniert mit wichtigen Botschaften, die auf die richtige Weise transportiert werden. Familienkino – was willst du mehr?

Sterne-4,0

Filmangaben

Titel: Baymax – Riesiges Robowabohu
Originaltitel: Big Hero 6
Genre: Animation / Komödie / Action
Land, Jahr: USA, 2014
Verleih: Walt Disney Studios
Regie: Don Hall, Chris Williams
Drehbuch: Jordan Roberts, Daniel Gerson, Robert L. Baird
Deutsche Sprecher: Bastian Pastewka (Baymax), Andreas Bourani (WM-Hymne „Auf uns“) (Fred)
US-Sprecher: Scott Adsit, Jamie Chung, Ryan Potter, Daniel Henney, T.J. Miller, Damon Wayans Jr., Genesis Rodriguez, James Cromwell, Alan Tudyk, Maya Rudolph
FSK-Freigabe: noch nicht bekannt
Laufzeit: 108 Minuten
Kinostart: 22. Januar 2015

Quellen

Offizielle Film-Website
Offizielle Facebook-Seite
Internet Movie Database
Kino.de
Walt Disney Studios

Advertisements

Veröffentlicht am 15. Januar 2015 in Kino und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: