The Pact 2 (DVD, Blu-ray)

1 - The Pact 2Aus seinem Kurzfilm „The Pact“ aus dem Jahr 2011 machte Regisseur Nicholas McCarthy ein Jahr später einen Langfilm mit Caity Lotz in der Hauptrolle. Der war wiederum erfolgreich genug, um dem Horror-Thriller ein Sequel zu bescheren. Das gibt es jetzt zwei Jahre nach Teil 1 auf DVD und Blu-ray zu kaufen. Für’s Heimkino kann man sich den Film ab dem 2. Januar 2015 ins Regal stellen, in der limitierten Erstauflage sogar mit Relief-Prägung. Neu ist das Regie-Duo Dallas Richard Hallam und Patrick Horvath. Wieder dabei ist (in einer Nebenrolle) Caity Lotz, die Hauptrolle hat aber nun Camilla Luddington („Grey’s Anatomy“) inne.


„The Pact“ – Das geschah im ersten Teil

2In Teil 1 konnten wir vor zwei Jahren Annie (Caity Lotz) kennen lernen. Die junge Frau machte sich auf in die Heimatstadt, die sie unter anderem wegen ihrer herrschsüchtigen Mutter verlassen hat. Mama ist aber inzwischen tot – und Annie bekommt ordentlich Probleme. Es dauert nämlich nicht lange, da verschwindet ihre Schwester Nichole (Agnes Bruckner). Und auch die Cousine (Kathleen Rose Perkins) wart schon bald nicht mehr gesehen. Der Polizist Creek (Casper Van Dien) hat schnell Annie auf dem Kieker, aber die bestreitet, etwas mit dem Verschwinden der Frauen zu tun zu haben. Stattdessen wird bald deutlich, dass eine Geister-Erscheinung der Grund für die Vorfälle ist. Da es im Elternhaus immer gruseliger vorgeht, denkt Annie zunächst 3an den Geist ihrer verstorbenen Mutter. In Wirklichkeit aber geht die Familiengeschichte viel tiefer und sorgt nun für mysteriöse Dinge. Annie findet heraus, dass es sich bei dem Geist um die verstorbene beste Freundin ihrer Mutter handelt, während für das Verschwinden ihr Onkel verantwortlich ist, von dem Annie bisher nichts wusste. Der hat als Killer namens Judas zahlreiche Menschen ermordet und sich in den Zwischenwänden und geheimen Räumen des Hauses verschanzt, immer in fester Zusammenarbeit mit seiner Schwester. Auf dem inzestuösen Verhältnis der beiden entstanden zwischenzeitlich Annie und Nichole. Vom Geist auf die richtige Fährte geführt, kann Annie schließlich ihren Onkel/Vater umbringen und nimmt die Tochter ihrer toten Schwester bei sich auf.

„The Pact 2“ – Die Fortsetzung des Horror-Thrillers auf DVD und Blu-ray

4Das Beste gleich zu Beginn: Die Erstauflage der Heimkino-Blu-ray des Films erscheint im stylischen Relief-Look – wie es bereits beim ersten Teil der Fall war. Nun gut, im Regal ist das sicherlich etwas schwierig zu verstauen, macht für sich aber gut was her. Auch gut was her macht die neue, 1983 geborene Hauptdarstellerin Camilla Luddington („Grey’s Anatomy“, „True Blood“, „Californication“), die damit Caity Lotz („Arrow“, „Mad Men“, „Death Valley“) aus Teil 1 ablöst. In einer Nebenrolle ist Lotz aber auch wieder an Bord, sodass man sich dieses Mal sogar über zwei hübsche, talentierte Frauen freuen kann. Das war’s dann aber auch schon fast mit den positiven Aspekten dieses Sequels. In diesem fragt man sich, ob der Judas-Killer des ersten Films 5vielleicht einen Nachahmer gefunden hat. Fast schon ironisch ist die Tatsache, dass es sich beim Mörder im Film offenbar um einen Trittbrettfahrer handelt – denn der Film ist selbst so einer. Er versucht krampfhaft, die durchaus gruselige und spannende Geschichte des Originals zu übernehmen und daraus Kapital zu schlagen. Das funktioniert aber nur höchst bedingt, wenn die Hauptfigur June Abbott (Luddington) erfährt, dass sie die Tochter des ersten Judas-Opfers ist – und dieser vielleicht sogar ihr Vater. Von komischen Vorgängen und Geistererscheinungen wird nun June geplagt. Hilfe holt sie sich bei der im ersten Teil von Killer und Geist gebeutelten Annie (Lotz), während nicht nur sie selbst ihrem eigenen Freund, einem Polizisten, nicht viel 7Vertrauen schenkt. So weit, so simpel. Und viel mehr passiert auch in der Tat nicht im wenig plausiblen und nur leidlich spannenden Sequel. Viel zu häufig wird durch undurchdachte Szenen deutlich, dass „The Pact“ einfach keine Fortsetzung nötig gehabt hat. Die Geschichte ist auserzählt und mit dem Tod des Judas-Killers definitiv vorbei. Viel eher hätte man sich eine komplett andere Story ausdenken sollen, die mit dem Plot des ersten Teils möglichst nichts gemeinsam hat. So ist ein sehr unnötiger Film entstanden, der zu wenig zu bieten hat, um dem durchaus ansehnlichen Original gerecht zu werden.

Fazit

Eine Fortsetzung, die die Welt nicht gebraucht hat – besonders nicht mit dem verzweifelten Versuch, die Geschichte weiter zu erzählen. Pluspunkte immerhin für die Hauptdarstellerin Luddington, Nebendarstellerin Lotz und die schicke Relief-Aufmachung der Erstveröffentlichung.

Sterne-2,0

Filmangaben

Titel: The Pact 2 – Es ist noch nicht vorbei…
Originaltitel: The Pact II
Genre: Horror / Thriller
Land, Jahr: USA, 2014
Verleih: Ascot Elite Home Entertainment
Regie: Dallas Richard Hallam, Patrick Horvath
Drehbuch: Dallas Richard Hallam, Patrick, Horvath
Darsteller: Camilla Luddington, Caity Lotz, Scott Michael Foster, Patrick Fischler, Haley Hudson, Nicki Micheaux, Mark Steger
FSK-Freigabe: ab 16 Jahre
Laufzeit: 96 Minuten (Blu-ray)
Leihstart: 15. Dezember 2014
Kaufstart: 2. Januar 2015

Quellen

Internet Movie Database
Video.de
Ascot Elite Home Entertainment

Advertisements

Veröffentlicht am 29. Dezember 2014 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: