Erbarmen (DVD, Blu-ray)

1 - DVD-Cover - ErbarmenAb dem 25. September 2014 kann man sich skandinavische Krimi-Kost nach Hause holen: Der Kinofilm „Erbarmen“ ist ab dann auf DVD und Blu-ray zu leihen und zu kaufen. „Erbarmen“ ist der erste Teil einer Krimi-Reihe von Jusse Adler-Olsen, die inzwischen vier als Buch nicht minder erfolgreiche Fortsetzungen nach sich brachte. Bevor man sich ab Januar 2015 den zweiten Teil, „Schändung“, im Kino ansehen kann, gibt es nun also den spannenden Auftakt für´s Heimkino. Mit dabei: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares und Sonja Richter.

„Erbarmen“ – Startschuss für eine sehr erfolgreiche Krimi-Reihe

2Jusse Adler-Olsen gilt als der erfolgreichste dänische Krimi-Autor. Besonders seine Romane um Carl Mørck von der Kopenhagener Mordkommission haben es seinen Lesern angetan. Begonnen hat die Reihe im Jahr 2007 (bzw. zwei Jahre später in Deutschland): „Erbarmen“ („Kvinden i buret“) wurde ein großer Erfolg, es schlossen sich „Schändung“ („Fasandræberne“), „Erlösung“ („Flaskepost fra P.“), „Verachtung“ („Journal 64“) und „Erwartung („Marco Effekten“) an. Der erste Fall, „Erbarmen“ schaffte es nun in die Kinos, ab 25. September 2014 kann man den Film auf DVD und Blu-ray leihen und kaufen. Und da auch die Filmadaption von Fall eins seine Zuschauer gefunden hat, darf man sich ab dem 22. Januar 2015 zunächst im Kino bereits über die Verfilmung von „Schändung“ freuen.

„Erbarmen“ – Jusse Adler-Olsen und der erste Fall auf DVD und Blu-ray

3Kein Wunder, dass die Krimi-Reihe von Jusse Adler-Olsen derart erfolgreich ist, punktet sie doch insbesondere wegen der spannenden Charaktere und der intensiven Atmosphäre, die sich in den Fällen entfaltet. In „Erbarmen“ gibt es nun das erste Auftauchen von Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) von der Mordkommission Kopenhagens. Dessen Einsatz ist so übel in die Hose gegangen, dass er degradiert wird. Keine aktuellen Kriminalfälle gibt es fortan für ihn, sondern „cold cases“: Alte Fälle werden im Sonderdezernat Q ab sofort von ihm und seinem neuen Kollegen Assad (Fares Fares) bearbeitet. Im Grunde reine Archivarbeit, an der Assad Gefallen findet, der quirlige Mørck 4aber überhaupt nicht. Und so hat der Ermittler mit sprichwörtlichen Hummeln im Hintern auch keine Lust, im Keller zu versauern, zumal es Anzeichen gibt, dass ein Fall, auf den sie stoßen, durchaus spannende Ansätze offenbart: Die Politikerin Merete Lynggaard (Sonja Richter) hat offenbar vor einiger Zeit Selbstmord begangen, indem sie sich von einer Fähre stürzte. Für Mørck eine viel zu simple Lösung des Falles – und schon bald merken er und Assad, dass tatsächlich viel mehr dahinter steckt.

Film-Kritik – „Erbarmen“ mit Nikolaj Lie Kaas und Fares Fares

5Mit Nikolaj Lie Kaas („Kommissarin Lund“, „Bedingungslos“, „Adams Äpfel“) und Fares Fares („Zero Dark Thirty“, „Safe House“, „Kops“, „Jalla! Jalla!“) hat man für die Verfilmungen der Krimi-Romane nach Jussi Adler-Olsen die vielleicht perfekten Darsteller gefunden. Sie passen hervorragend in die Rollen der Ermittler und schaffen problemlos die Verbindung zum Zuschauer. Unterstützt werden sie dabei nicht nur von interessanten Nebendarstellern wie Sonja Richter („When Animals Dream“, „The Homesman“), sondern von einer spannenden Atmosphäre, die sich durch den ganzen Film zieht und natürlich auch Vorfreude schürt auf die kommenden Fälle. Regisseur Mikkel Nørgaard („Gefährliche Seilschaften“, „Klovn“) inszenierte die Adaption nach einem Drehbuch von Nikolaj Arcel („Die 6Königin und der Leibarzt“, „Verblendung“) als düstere Krimigeschichte, die aber auch immer wieder mit ein paar Humor-Szenen punkten kann. Und aufgrund der schicken Inszenierung in Verbindung mit gut gewählten Stilmitteln lohnt sich auch die Mehrfach-Sichtung des Thrillers absolut. Die Vorfreude dürfte bei Krimi-Fans daher groß sein hinsichtlich des zweiten Teils, den man ab 22. Januar 2015 im Kino begutachten darf. Bis dahin darf man sich auf der Heim-Disc des ersten Teils in den Extras die Zeit unter anderem mit einem Making-of und Interviews mit Regisseur Norgaard sowie Nikolaj Lie Kaas vertreiben.

Fazit

Spannende, gut besetzte und toll inszenierte Krimi-Geschichte, die schon jetzt Lust macht auf Teil 2 der Reihe.

Sterne-4,0

Filmangaben

Titel: Erbarmen
Originaltitel: Kvinden i buret
Genre: Thriller / Krimi
Land, Jahr: Dänemark / Deutschland, 2013
Verleih: Warner Home Video Germany
Regie: Mikkel Nørgaard
Drehbuch: Nikolaj Arcel
Buchvorlage: Jussi Adler-Olsen
Darsteller: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Sonja Richter
FSK-Freigabe: ab 16 Jahren
Laufzeit: 93 Minuten (DVD), 97 Minuten (Blu-ray)
Leihstart: 25. September 2014
Kaufstart: 25. September 2014

Quellen

Internet Movie Database
Video.de – Leih-DVD
Video.de – Kauf-DVD
Warner Home Video Germany

Advertisements

Veröffentlicht am 21. September 2014 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: