Drei Meter über dem Himmel (DVD, Blu-ray)

1 - DVD-CoverDie alte Romeo-und-Julia-Geschichte von zwei Menschen, die aus unterschiedlichen Schichten kommen, sich aber ineinander verlieben, wird einmal mehr aufgewärmt. „Drei Meter über dem Himmel“ kommt aus Spanien und stammt aus dem Jahr 2010 und bekam zwei Jahre später gar eine Fortsetzung. Warum, das mag man durchaus in Frage stellen, denn die Charaktere gehen einem die meiste Zeit sehr auf den Keks. Während er höchst unsympathisch ist, brilliert sie nicht gerade mit ihren dämlichen Handlungen. „Drei Meter über dem Himmel“ ist seit dem 11. Juli 2014 auf DVD und Blu-ray zu leihen und zu kaufen.

„Drei Meter über dem Himmel“ mit nervigen und unsympathischen Charakteren

2Hugo (Mario Casas, „Witching & Bitching“) findet sich nach einer brutalen Gewalttat vor Gericht wieder und muss eine Menge Geld zahlen, um dem Gefängnis zu entgehen. Es hilft alles nix: er muss weg von all den Dingen, die ihn zu dem haben werden lassen, der er nun ist. Weg von seiner Familie, seinen vermeintlichen Freunden und all dem Negativen. Er setzt sich auf´s Motorrad und fährt los auf der Suche nach einem neuen Leben. Das scheint er zu finden in der süßen Babi (María Valverde, „Cracks“). Während er in Lederkluft auf seinem Motorrad sitzt und sie in edlerer Kleidung zu ihrer Schule chauffiert wird, ist sie durchaus entsetzt, als er sich mitten im Straßenverkehr mit einem wenig eloquenten „Schnecke!“ zu Wort meldet. Er freut sich, als er sie kurz darauf auf einer Party wieder trifft. Damit ist er aber auch der einzige, denn sie scheint nicht gerade glücklich darüber zu sein. Verständlich, denn Hugo mag gut aussehen, 3ist aber erniedrigend, beleidigend, gewalttätig, widerlich und in jeder Hinsicht unsympathisch. Gründe genug also, um den Mann möglichst wenig Beachtung zu schenken. Das jedenfalls tut man als Zuschauer, weil man von diesem Hugo im Idealfall nichts mehr sehen und hören möchte. Blöd nur, dass die nicht volljährige Babi offenbar das entweder das Helfersyndrom hat oder stark masochistisch ist. Denn sie verguckt sich ausgerechnet in den Rotzlöffel, weshalb wir uns zwei Stunden lang mit ihm herumschlagen müssen. Klar ist natürlich allein schon aufgrund des Genres, dass man erfährt, warum Hugo so ist, wie er ist. Und man verfolgt, wie er sich natürlich auch bessert. Aber sich das Prozedere anzusehen, ist äußerst anstrengend. Klar ist es richtig, dass „böse Buben“ wie Hugo hauptsächlich aus schlechten Erfahrungen zu schlechten Angewohnheiten 4gekommen sind. Und nicht verkehrt, dass man diese Verhaltensweisen auch hinterfragt und verdeutlicht, dass die richtigen Impulse auch für Positives sorgen können. Dennoch ist gerade die Art und Weise, wie leicht sich Babi ständig auf Hugo einlässt, höchst befremdlich und teilweise regelrecht ärgerlich. Den Spaniern aber scheint es gefallen zu haben, haben sie doch zwei Jahre später direkt eine Fortsetzung mit den gleichen Darstellern produziert. Wer gerne selbst versucht, aus „bösen Buben“ nette Kerle zu machen, der hat sicherlich auch Freude an diesem Film, alle anderen werden so ihre Probleme haben mit der anstrengenden Figurenzeichnung und dem trotzdem satt eingestreuten Romantik-Kitsch. Der ist nämlich genug vertreten, um Genre-Fans immerhin noch einige gewünschte Momente zu liefern. Dass „Drei Meter über dem Himmel“ aber eine Laufzeit von über zwei Stunden hat – das wäre nun wirklich nicht nötig gewesen.

Fazit

Braves Mädchen verliebt sich in bösen Buben – die altbekannte Geschichte neu aufgewärmt mit teils unsympathischen und fast ausschließlich fragwürdig agierenden Charakteren.

Sterne-2,0

Filmangaben

Titel: Drei Meter über dem Himmel
Originaltitel: Tres metros sobre el cielo
Genre: Drama / Liebesfilm
Land, Jahr: Spanien, 2010
Verleih: Capelight Pictures
Regie: Fernando González Molina
Drehbuch: Ramón Salazar
Buchvorlage: Federico Moccia
Darsteller: María Valverde, Mario Casas, Álvaro Cervantes, Marina Salas, Lucho Fernández, Andrea Duro, Nerea Camacho
FSK-Freigabe: ab 12 Jahre
Laufzeit: 123 Minuten (Blu-ray), 118 Minuten (DVD)
Leihstart: 11. Juli 2014
Kaufstart: 11. Juli 2014

Quellen

Internet Movie Database
Video.de – Leih-Blu-ray
Video.de – Kauf-Blu-ray
Capelight Pictures

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Juli 2014 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: