Ich, Dante (Buch)

ichdanteAls kleiner Junge träumte er davon, ein echtes Fußball-Trikot und einen echten Lederball zum Spielen zu haben. Inzwischen ist Dante, geboren 1983 als Dante Bonfim Costa Santos in Salvador da Bahia nach Stationen unter anderem bei EC Juventude, OSC Lille, Sporting Charleroi, Standard Lüttich und Borussia Mönchengladbach angekommen beim deutschen Rekordverein FC Bayern München, mit dem 2013 sogar das Triple aus Bundesliga-Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League gewann. Auch brasilianischer Nationalspieler ist Dante inzwischen und verfasste nun mit Hilfe von Patrick Strasser und einem Vorwort von seinem ehemaligen Bayern-Trainer Jupp Heynckes seine Biografie zu seinen bewegten ersten 30 Lebensjahren.

„Ich, Dante – Aus armen Verhältnissen in Brasilien zum FC Bayern München“

Diesem Mann sieht man die Lebensfreude in jedem Moment an! Dabei hatte er wahrlich nicht immer ein rosiges Leben, musste um alles kämpfen und sich Erfolg, Geld und alles andere hart erarbeiten. Heute kennt man Dante Bonfim Costa Santos schlicht als Dante, als wichtigen Stammspieler des FC Bayern München, als deutschen Meister, Pokal- und Champions-League-Sieger als Weltpokal- und Supercup-Gewinner sowie als Verteidiger in der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft, mit der er sich gerade auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2014 im eigenen Land befindet. Damit geht ein weiterer riesiger Traum in Erfüllung, was der junge Dante damals in Brasilien nicht für möglich gehalten hat. Geboren am 18. Oktober 1983 in Salvador da Bahia nutzte Dante, den man eigentlich lang gezogen „Daaantsch“ ausspricht, schon als kleines Kind nicht nur die Musik, sondern vor allen Dingen auch den Fußball, um sich abzulenken. Vor allen Dingen von der Armut, die das Leben nicht gerade einfach gestaltete. Doch Dante nutzte schon früh das Positive, um dem Negativen entgegen zu wirken. Lächeln statt weinen, Respekt haben statt beledigen – und dabei für seine Träume kämpfen. Dante beschritt einen langen, schwierigen, steinigen Weg, den man in seiner Biografie, bei der er von Patrick Strasser unterstützt wurde, nun verfolgen kann. Auf 224 Seiten verpackt ist eine Geschichte à la „vom Tellerwäscher zum Millionär“, die eine interessante Seite fernab des Blitzlichtgewitters und der medialen Verklärung aufzeigt. Dante spricht von den Dingen, die sich im Laufe der Zeit für ihn und für seine Familie verändert haben, wie er sich entwickelte vom Straßenkicker zum clever agierenden, technisch hoch begabten Defensivspieler. Die Rückschläge, die Dante auf seinem Weg über sich ergehen lassen musste, sind in erster Linie in sportlicher Sicht zu finden, denn als junger Mann musste er hart ackern und ewig lange und überteuerte Busfahrten auf sich nehmen, um da zu landen, wo er nun ist. Das Schöne: Dante macht dabei immer wieder deutlich, wie wichtig auf diesem Weg die Freundlichkeit und der Respekt, die Fröhlichkeit, das gute Herz waren und nach wie vor sind. Man ist nicht alleine auf der Welt und sollte anderen geben, wann immer dies möglich ist. Das sind die schönen Botschaften, die Dante uns präsentiert und mit seinem Erfolgsweg problemlos untermauern kann. Da stört es kaum, dass das Literarische innerhalb des Buches dann doch etwas zu kurz kommt. Sehr einfach gestrickt ist die Biografie, gefüllt mit vielen Wiederholungen und Banalitäten, verdeutlicht gleichermaßen dadurch aber auch, dass das Leben nicht immer so verbissen und ernst gesehen werden sollte, sondern mit lockerer, fröhlicher Einstellung. Auch im Hinblick auf die anstehende Fußball-WM lohnt sich die Lektüre, agiert Dante hier doch hin und wieder mal als eine Art Reiseführer mit Informationen zu seinem Herkunftsland, zu den Sitten und Gebräuchen, zu den Eigenarten und auch Gefahren. Darüber hinaus erfährt man einiges über die verschiedenen Umstände in den diversen Ländern, in denen Dante bereits spielte, zu den verschiedenen Verbänden, Vereinen, Mitspielern und Trainern.

Fazit

Vom Schreibstil her zwar qualitativ weit entfernt von den fußballerischen Fähigkeiten Dantes, dafür aber mit ebenso viel Lebensfreude und sinnvollen Botschaften. Seid respektvoll, fröhlich und freundlich, dann ist alles möglich!

Sterne-3,0

Bibliografische Angaben

Titel: Ich, Dante: Aus armen Verhältnissen in Brasilien zu Bayern München
Autor: Dante Bonfim Costa Santos mit Patrick Strasser
Verlag: riva Verlag
Buchart: Hardcover
Seitenzahl: 224
ISBN: 978-3-86883-416-1
Erschienen: Mai 2014
Preis: 19,99 Euro

Quellen

riva Verlag

Advertisements

Veröffentlicht am 27. Mai 2014 in Bücher und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: