Spuren – Tracks

1 - FilmplakatDie Australierin Robyn Davidson wurde global berühmt, als die „National Geographic“ ihren faszinierenden Solo-Marsch über 2.700 Kilometer Wüstenstrecke dokumentierte. Sie schrieb ihre Erlebnisse anschließend in Buchform nieder („Spuren“ alias „Tracks“). Entstanden ist nun, knapp 40 Jahre nach ihrer intensiven Tour, ein australischer Spielfilm mit Mia Wasikowska („Alice im Wunderland“, „Jane Eyre“) in der Hauptrolle. Der Film ist ab dem 10. April 2014 im Kino zu sehen.

„Spuren“ – Die Handlung des Wüsten-Dramas mit Mia Wasikowska

2Die junge Australierin Robyn Davidson (Mia Wasikowska) hat sich Mitte der 70er Jahre einen höchst ungewöhnlichen Plan erdacht: Sie will von Alice Springs zum Indischen Ozean marschieren. Völlig alleine, nur mit vier Kamelen als Lasttiere sowie ihrem Hund als Begleitung. Angesichts der langen Strecke eine echte Grenzerfahrung, denn unterwegs ist sie dabei 2.700 Kilometer durch die Wüste. Da fragen sich die Leute schnell, ob sie ´nen Schatten hat. Und tatsächlich hat sie den in Form des Fotografen Rick Smolan (Adam Driver). Der besucht sie immer mal wieder auf ihrem Weg und macht Aufnahmen für die „National Geographic“, die den Trip finanziert und dafür einen Reisebericht verfassen möchte. Eine monatelange, an den Kräften zehrende Tour beginnt, bei der Robyn mehrmals an ihre Grenzen stößt, aber auch viel über sich und andere Menschen lernt.

Film-Kritik – Wüsten-Drama „Spuren“ mit Mia Wasikowska

3„Spuren“ ist das perfekte Beispiel dafür, dass ein Film keine Mammut-Handlung braucht, um zu unterhalten. Ein überschaubarer Handlungsverlauf über eine Mammout-Tour reicht da schon völlig aus! Regisseur John Curran („Der bunte Schleier“, „Wir leben hier nicht mehr“, „Stone“) verfilmte die Buchvorlage von Robyn Davidson auf authentische und immer fesselnde Weise. Hierbei kommt er häufig ohne viele Worte aus („Worte werden überbewertet“ sagt ein Weggefährte während des Films einmal) und berührt durch das, was geschieht, was die Protagonistin erlebt und was man sich als Zuschauer während der Sichtung durch den Kopf gehen lässt. Man macht sich Gedanken über das Leben an sich, über seine Haltung zu anderen Menschen und zu Tieren und geht im Idealfall etwas erfüllter aus dem Kino. Dankbar kann man sein für die Besetzung der Hauptrolle: Davidson selbst hatte sich im Vorfeld dafür ausgesprochen, dass der Film australisch wird (Regisseur Curran siedelte früh nach Australien um) und zeigte sich sichtlich erfreut, dass die ebenfalls von dort stammende Mia Wasikowska den Part übernahm. Wasikowska überzeugte schon in allerhand Hauptrollen („Alice im Wunderland“, „Jane Eyre“), spielte darüber hinaus unter anderem toll in „Only Lovers Left Alive“, „Stoker“, „Restless“ und „The Kids Are All Right“. Hier darf sie einmal mehr zeigen, was sie kann und bekommt nur hier und da Unterstützung von ein paar Nebendarstellern, von denen Adam Driver („Inside Llewyn Davis“) und Rainer Bock („Stereo“, „Zwei Leben“) am Ehesten im Gedächtnis bleiben. Für die Hauptfigur ist der Trip an den Indischen Ozean ein viele Monate andauernder, für den Zuschauer eine zweistündige, ruhige und intensive Erfahrung, die man im Kino auf sich wirken lassen sollte.

Fazit

Angenehm ruhige, stimmungsvolle und berührende Buchverfilmung einer faszinierenden Geschichte mit einer tollen Hauptdarstellerin.

Sterne-4,0

Filmangaben

Titel: Spuren
Originaltitel: Tracks
Genre: Drama
Land, Jahr: Australien, 2013
Verleih: Ascot Elite (24 Bilder)
Regie: John Curran
Drehbuch: Marion Nelson
Buchvorlage: Robyn Davidson
Darsteller: Mia Wasikowska, Emma Booth, Adam Driver, Jessica Tovey, Melanie Zanetti, Rainer Bock, Robert Coleby, Carol Burns, Bryan Probets
FSK-Freigabe: ab 6 Jahre
Laufzeit: 113 Minuten
Kinostart: 10. April 2014

Quellen

Offizielle Film-Website
Offizielle Facebook-Seite
Internet Movie Database
Kino.de
Ascot Elite
24 Bilder

Advertisements

Veröffentlicht am 4. April 2014 in Kino und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: