Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll (DVD und Blu-ray)

Liberace_DVD_OCard_RZ.inddIn den USA hatte es „Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll“ nicht leicht. Trotz der darstellerischen Zugpferde Michael Douglas und Matt Damon sowie der Regie unter Steven Soderbergh fand der Film keinen Kinoverleih – zu homosexuell sei das Ganze, munkelt man. Der TV-Sender HBO holte sich die Künstler-Biografie ins Boot und feierte einen großen Erfolg mit der Produktion. Der Film steht auf DVD und Blu-ray bereits in den Videotheken und ist ab dem 21. März 2014 auch im Handel erhältlich.

„Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll“ auf DVD und Blu-ray

2Er war eine Ikone, ein faszinierender Künstler und interessanter Mensch: Władziu Valentino Liberace, geboren am 16. Mai 1919 in Wisconsin, gestorben 1987 in Kalifornien, wurde zu einem der ganz großen Highlights der 70er Jahre. Er wurde als Liberace zum großen Showstar, zum eindrucksvollen Entertainer, zum glamourös kostümierten Sonderling, der in einer ganz anderen Welt zu leben schien. In „Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll“ wird der Exzentriker verkörpert vom zweifachen Oscar-Gewinner Michael Douglas („Wall Street“ als Darsteller, „Einer flog über das Kuckucksnest“ als Produzent), der nach überstandener Krebskrankheit wieder richtig durchstartet und eine traumhafte Leistung liefert. Unglaublich, wie sehr er sich in seine Rolle hinein versetzt und wie detailliert er den echten Liberace darstellt. Besonders im englischen Originalton ein Knaller. Mit Recht wurde Douglas mit einem Golden Globe für diese Leistung ausgezeichnet. „Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll“ setzt ein, als der Künstler längst berühmt ist, ihm die Massen schon zu Füßen liegen und er sich bereits komplett in seine Kunstfigur eingelebt hat. Auf den Boden der emotionalen Tatsachen zurück geholt wird er vom aus einfachen Verhältnissen stammenden, deutlich jüngeren Scott Thorson. Der holt die jugendliche Frische aus 3dem alten Mann zum Vorschein, lässt sich aber ebenso einlullen in die Glitzerwelt des Stars. Schon bald ist auch Scott den Verzückungen des Edel-Lebens nicht länger gefeit – teure Outfits und Gesichtslifting inklusive. Matt Damon („Elysium“, „Monuments Men“) unterstützt Douglas auf beste Art und Weise und hat einige sehr köstliche Szenen, die im Zusammenspiel mit Douglas umwerfend sind. Hier haben sich zwei gefunden, die perfekt harmonieren und das auch so auf den Zuschauer übertragen – in guten wie in schlechten Zeiten ihrer Beziehung. Doch nicht nur Douglas und Damon zeigen, was sie können – glänzen können auch Nebendarsteller wie Scott Bakula („Star Trek: Enterprise“), Dan Aykroyd („Ghostbusters“) und ganz besonders Rob Lowe („Parks and Recreation“), dessen Maske an sich schon die Sichtung des Films wert ist. „Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll“ wirkt wie ein Theaterstück in seiner verrücktesten und doch auch menschlichsten Form, mit allen Höhen und Tiefen, die eine extreme Beziehung wie die von Liberace und Thorson aufweisen kann. Regisseur Steven Soderbergh („Haywire“, „Magic Mike“, „Ocean´s 11-13“) liefert eine in jeglicher Hinsicht stimmige Biografie ab, die von den Kinoverleihern irrsinnigerweise verschmäht, vom TV-Sender HBO aufgegriffen, zum Erfolg gemacht und bei den Golden Globes mit der Trophäe für den besten Fernsehfilm ausgezeichnet wurde. Besser hätte die Geschichte des Films über den einzigartigen Liberace wohl nicht laufen können. Nettes Bonusmaterial wie ein Making of, ein paar Specials und ein 20-Seiten-Booklet sind auf den Heimkino-Auswertungen darüber hinaus auch noch vertreten.

Fazit

Wunderbare 70er-Jahre-Biografie über einen faszinierenden Mann, die in jeder Facette zu überzeugen weiß. Muss man gesehen haben! Idealerweise im O-Ton…

Sterne-4,5

Filmangaben

Titel: Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll
Originaltitel: Behind the Candelabra
Genre: Biografie / Drama / Komödie
Land, Jahr: USA, 2013
Verleih: DCM World  (Universum Film)
Regie: Steven Soderbergh
Drehbuch: Richard LaGravenese
Buchvorlage: Scott Thorson, Alex Thorleifson
Darsteller: Michael Douglas, Matt Damon, Rob Lowe, Scott Bakula, Dan Aykroyd, Eric Zuckerman
FSK-Freigabe: ab 12 Jahre
Laufzeit: 119 Minuten (Blu-ray), 114 Minuten (DVD)
Leihstart: 5. März 2014
Kaufstart: 21. März 2014

Quellen

Internet Movie Database
Video.de – Leih-DVD
Video.de – Kauf-DVD
Universum Film
DCM World

Advertisements

Veröffentlicht am 17. März 2014 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: