Star Wars – Jedi Akademie (Buch)

jediakaDer Autor der Cartoon-Bücher „Darth Vader und Sohn“ und „Vaders kleine Prinzessin“ hat noch mehr auf Lager! Jeffrey Brown nahm sich des Star-Wars-Universums erneut auf humorvolle Weise an und schrieb ein Buch über die „Jedi Akademie“ und einen Jungen, der unter Meister Yoda zahlreiche Lektionen erlernen muss. Entstanden ist ein spaßiges Tagebuch mit vielen Querverweisen zu „Star Wars“.

„Star Wars – Jedi Akademie“ – Darum geht es im Buch von Jeffrey Brown

Roan Novachez heißt der Junge, um den es in „Jedi Akademie“ geht. Geschrieben ist das Ganze von ihm selbst als eine Art Tagebuch über seine Erlebnisse. Roan wollte eigentlich an der Piloten-Akademie zum Raumjägerpiloten ausgebildet werden, musste sich dann aber mit der Jedi-Akademie begnügen. Ein Schock für den Jungen, der seinem großen Bruder folgen wollte. Doch der Frust über das vermeintliche sehr frühe Karriere-Aus wandelt sich schon bald in wirklichem Interesse an seiner neuen Bestimmung. Denn zwar gibt es zahlreiche Widerstände, die Roan das Leben schwer machen, aber spannend sind die Lichtschwerter, die Ausbilder wie Meister Yoda, ein ganz bestimmtes Mädchen und zahlreiche andere Dinge dennoch. Von einem ins andere Fettnäpfchen hüpft Roan hierbei, lernt aber viel über die Jedi, die Akademie und sich selbst.

Buch-Kritik – „Star Wars – Jedi Akademie“ von Jeffrey Brown

Wer die beiden Cartoon-Bücher „Darth Vader und Sohn“ und „Vaders kleine Prinzessin“ kennt, der weiß, dass der Bestseller-Autor Jeffrey Brown das „Star Wars“-Universum liebt und das auch ganz besonders gut durch die Spaßbrille betrachten lässt. Das ging in den zwei genannten Werken auf durch niedliche Cartoons und zahlreiche Anspielungen auf Yoda, Chewbacca und dergleichen. Eine Gangart, die Brown mit seiner „Jedi Akademie“ weiter führt, auch wenn dies nun doch auf gänzlich andere Weise getan wird. „Star Wars – Jedi Akademie“ ist nämlich keine Aneinanderreihung von Cartoons, sondern beinhaltet deutlich mehr Text, weshalb man es auch nicht ganz so schnell durchgelesen hat wie die beiden anderen Bücher. So erhält man hier eine Art Tagebuch in Kombination mit Skizzen des jungen Ich-Erzählers Roan, Aufzeichnungen aus seinen Lektionen und kleinen Foto-Storys, die sich auf hübsche Weise ergänzen. Ein Rundumblick über die Jedi-Akademie wird geboten, der immer wieder Verweise auf das Star-Wars-Universum beinhaltet. Der Humor ist dabei einer, der sich aufgrund seiner putzigen Art und der immer wieder präsenten positiven Botschaften zwar grundsätzlich an ein jüngeres Publikum richtet, das sich auch gerade in schulischer Ausbildung befindet, trifft dank seiner augenzwinkernden und frischen Art aber problemlos auch den Humor-Nerv der Erwachsenen. Als Geschenk für junge „Star Wars“-Fans eignet sich das Buch perfekt. Idealerweise für die eigenen Kinder, damit man auch selbst heimlich im Buch schmökern kann.

Fazit

Sehr spaßiges, niedliches Buch, das nicht nur junge, sondern auch erwachsene „Star Wars“-Fans bestens unterhalten kann.

Sterne-4,0

Bibliografische Angaben

Titel: Star Wars – Jedi Akademie
Autor: Jeffrey Brown
Preis: 10,99 Euro
ISBN: 978-3833227127

Quelle

Panini Comics

Advertisements

Veröffentlicht am 28. Januar 2014 in Bücher und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Ist ja cool, paar Bilder von dem Comic würden aber nicht fehlen.
    Liebe Grüße, Gregor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: