KEIN Postal 2 – Crowdfunding gescheitert

uwebollDa hatte sich Uwe Boll deutlich mehr erhofft: Wie der Filmfraß berichtete, wollte der höchst umstrittene Regisseur die Fortsetzung seiner Filmparodie aus dem Jahr 2007 von seinen Fans finanzieren lassen. Crowdfunding ist das Zauberwort, dass das Tor zur Produktion öffnen sollte. Drei Wochen vor Ablauf der 60-tägigen Finanzierungszeit hat man das Projekt nun selbst beendet. Die Chancen auf Erfolg waren zu gering – von den 500.000 geplanten US-Dollar wurden nicht mal 30.000 Dollar generiert. Ein Schlag ins Gesicht für Boll, ein Grund zum Feiern für alle Boll-Hasser. Ob es „Postal 2“ doch noch irgendwann geben wird, steht in den Sternen.

Advertisements

Veröffentlicht am 5. Oktober 2013 in Kino und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: