Clip (DVD, Blu-ray)

1 - DVD-CoverParty, Saufen und Sex – darum geht es im Leben der Teenagerin Jasna im serbischen Drama „Clip“. Der schockt höchstens durch seine expliziten Sexszenen, bleibt ansonsten aber unnötig zahm und schafft es daher nicht, eindringlich genug zu sein. In Russland verboten, kann man in Deutschland eine von der FSK ab 18 Jahren freigegebenen Version sehen: „Clip“ ist ab dem 2. Oktober in den Videotheken, sowie ab 4. Oktober 2013 auf DVD und Blu-ray unter dem Label „Pierrot Le Fou“ im Handel erhältlich.

„Clip“ – Die Handlung des serbischen Dramas

2 - SzenenbildJasna (Isidora Simijonovic) ist eine Teenagerin, die in Belgrad zusammen mit ihren Freundinnen auf dem steinigen Weg zu einer Erwachsenen ist. Dieser Weg ist gesäumt mit Partys, Alkohol, Drogen und Sex. Selbst ein Blowjob auf dem Schulklo mit einem x-beliebigen Typen ist keine große Sache für sie. Auch ihre eigene Familie ist ihr längst ziemlich schnuppe. Irgendwann fängt Jasna an, ihrem Treiben einen drauf zu setzen: Sie filmt ab sofort all ihre Eskapaden mit der Handykamera, lässt es sich irgendwo im Hinterhof besorgen oder als Onaniervorlage verwenden – die Kamera ist immer dabei.

Film-Kritik – Drama aus Serbien „Clip“ auf DVD und Blu-ray

3 - SzenenbildEine junge Frau, die nicht so recht weiß, wo sie hin gehört, was sie mit ihrem Leben anfangen soll und sich in der Folge hauptsächlich benutzen lässt. „Clip“ zeigt auf, in welche Irrwege sich Teenager verrennen können, schafft es dabei aber nie, dies auf so eindringliche Weise zu zeigen, dass man mit der Hauptdarstellerin mitleidet. Hauptdarstellerin Isidora Simijonovic, erstmals in einem Film zu sehen, begibt sich in einen Wechsel zwischen Partygehopse, Familiendrama und expliziten Sexszenen, die den Film in Russland auf den Index katapultierten. Das Getänzel wird bei der x-ten Darstellung nur noch nervig, die Dramen nicht vielschichtig genug erzählt und die Sexszenen beschränken sich darauf, einige kurze Szenen mit Geschlechtsteilen und/oder Ejakulationen in Nahaufnahme zu präsentieren. Regie-Debütant Maja Milos versucht sichtlich, die Geschichte der jungen Frau näher zu bringen – schade, dass dies nur auf der Oberfläche zu unterhalten weiß. So wirkt Jasnas Leben eher wie die Beobachtung des Lebens einer Teenagerin, die einfach nur keinen Bock auf irgendwas hat und stattdessen viel Sex hat – ein Umstand, der an sich aber nicht genug Zündstoff bietet, um „Clip“ wirklich zu einem guten Film zu machen.

Fazit

Recht müdes, oberflächliches und banales Teenie-Drama, das durch ein paar Sex-Nahaufnahmen versucht, mehr zu sein, als es ist.

Sterne-2,5

Filmangaben

Titel: Clip
Originaltitel: Klip
Genre: Drama
Land, Jahr: Serbien, 2012
Verleih: Universum Film
Regie: Maja Milos
Drehbuch: Maja Milos
Darsteller: Isidora Simijonovic, Vukasin Jasnic, Sanja Mikitisin, Jovo Maksic, Monja Savic, Katarina Pesic
FSK-Freigabe: ab 18 Jahre
Laufzeit: 98 Minuten (DVD), 103 Minuten (Blu-ray)
Leihstart: 2. Oktober 2013
Kaufstart: 4. Oktober 2013

Quellen

Internet Movie Database
Video.de – Kauf-DVD
Video.de – Kauf-Blu-ray
Video.de – Leih-DVD
Video.de – Leih-Blu-ray
Universum Film

Advertisements

Veröffentlicht am 28. September 2013 in DVD & Blu-ray und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: