Riddick – Überleben ist seine Rache

RDK.PL_A3_RZ.inddZum dritten Mal in einem abendfüllenden Spielfilm ist Vin Diesel („Fast & Furious“-Reihe) weit in der Zukunft ein gejagter Flüchtiger, der sich mit allen Mitteln gegen seine Feinde zur Wehr setzt. Regisseur und Autor David Twohy inszenierte nach „Pitch Black – Planet der Finsternis“ und „Riddick: Chroniken eines Kriegers“ auch den dritten Streifen. Mit dabei in der apokalyptischen Schlacht ist diesmal unter anderem Katee Sackhoff („Battlestar Galactica“). „Riddick“ startet am 19. September 2013 in den Kinos.


„Riddick“ – Die Handlung der zweiten Fortsetzung der Vin-Diesel-Reihe

2 - Katee SackhoffKnapp 700 Jahre in der Zukunft: Die Position als Anführer sämtlicher Necromonger ist dem von Kopfgeldjägern gejagten, flüchtigen und als Mörder gebrandmarkten Richard B. Riddick (Vin Diesel) nicht lange geblieben: Schnell wurde er gestürzt und findet sich nun halb tot auf einem verlassenen, von der Sonne ausgezehrten Planeten wieder, auf dem merkwürdige und gefährliche Viecher hausen. Riddick sieht nur einen Weg, um aus seiner Misere zu entfliehen: Er sendet ein Notfallsignal, das ihm gleich zwei Schiffe auf den Hals hetzt. Die einen (mit Jordi Mollà, Dave Bautista) sind von der plumpen Sorte und sehen Riddick als leichtes Opfer. Die anderen (mit Matt Nable, Katee Sackhoff) wissen um die Gefahr, die vom mit Nachtsicht ausgestatteten Gejagten ausgeht. Riddick muss sich beiden Gruppen stellen, um eine minimale Chance auf’s Überleben zu haben.

Film-Kritik – Teil 3 der „Riddick“-Reihe mit Vin Diesel

3 - RiddickMit „Fast & Furious“ (nächstes Jahr kommt Teil 7 in die Kinos) hat der muskelbepackte Glatzkopf Vin Diesel ein beeindruckend erfolgreiches Franchise am Laufen. Sein zweiter Standard-Charakter ist der von Riddick, der nun schon zum dritten Mal auf die Leinwand tritt. Nach „Pitch Black“ und „Riddick – Chroniken eines Kriegers“ inszeniert Regisseur und Autor David Twohy („A Perfect Getaway“, „Timescape“) auch den dritten Film, der hinsichtlich seiner Story jedoch kaum notwendig gewesen ist. Erfolgreich genug waren die ersten Teile aber, dass eine zweite Fortsetzung produziert werden musste. Die ist für Riddick-Fans natürlich auch ein Muss, für alle anderen wird jedoch schleierhaft sein, was einem der Film überhaupt sagen will. Zu dünn ist die Geschichte, zu platt und knapp das Drehbuch. Einige Actionszenen sind fein geworden, das düstere Setting gefällt den Fans und Riddick haut dumme Sprüche raus, wie man sie auch schon in anderen Teilen mochte, aber insgesamt fragt man sich doch, welche inszenatorischen Gründe es außer dem lieben Geld für diese angebliche Forterzählung von Riddicks Geschichte gegeben haben mag. Dafür gefallen immerhin die Darsteller. Neben Diesel sind so illustre Schauspieler wie der Spanier Jordi Mollà („Colombiana“), Matt Nable („Killer Elite“), Katee Sackhoff (Starbuck in „Battlestar Galactica“), Ex-Wrestler Dave Bautista („The Man With the Iron Fists“) und Bokeem Woodbine („Total Recall“) zu sehen. Vom Auftritt eines Karl Urban („Star Trek“, „Dredd“), der schon im zweiten Teil den Part des Lord Vaako inne hatte, wollen wir mal lieber nicht viel reden – allein dieser Satz ist schon länger als Urbans Szene.

Fazit

Nur für echte „Riddick“-Fans interessant. Wer den Film sieht, erfreut sich zumindest über nette Darsteller und eine hübsche Atmosphäre. Wer ihn auslässt, verpasst dagegen im Grunde nichts.

Sterne-2,5

Filmangaben

Titel: Riddick – Überleben ist seine Rache
Originaltitel: Riddick: Dead Man Stalking
Genre: Action / Science-Fiction
Land, Jahr: USA, 2013
Verleih: Universum Film
Regie: David Twohy
Drehbuch: David Twohy, Oliver Butcher, Stephen Cornwell
Darsteller: Vin Diesel, Jordi Mollà, Matt Nable, Katee Sackhoff, Dave Bautista, Bokeem Woodbine, Raoul Trujillo, Conrad Pla, Karl Urban
FSK-Freigabe: ab 16 Jahre
Laufzeit: 119 Minuten
Kinostart: 19. September 2013

Quellen

Offizielle Facebook-Seite
Internet Movie Database
Kino.de
Universum Film

Advertisements

Veröffentlicht am 15. September 2013, in Kino. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: