„Angriff der Lederhosenzombies“ auf DVD und Blu-ray

1-blu-rayLederhosenzombies? Das klingt so banane – das MUSS einfach gut sein, oder? Leider nein, leider gar nicht. Aus Österreich stammt die Horror-Komödie, die aber lustiger sein möchte (und müsste!), als sie eigentlich ist. Da hilft es dann auch nicht viel, dass es immerhin ein paar nette Gore-Szenen zu sehen gibt. Der Film ist nämlich trotz geringer Laufzeit leider sehr langatmig und einfallslos produziert. „Angriff der Lederhosenzombies“ sollte ursprünglich Weihnachts-Screenings in den Kinos bekommen, doch war auch hier niemand scharf auf den Film. Stattdessen gibt es ihn als Heimkino-Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray ab 24. Februar 2017.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Z-Office“ – Deutsche Zombie-Komödie auf Amazon Video

1Dass Zombiefilme nicht immer nur krasse Gemetzel sind, die an die Nieren gehen, das weiß man ja dank Filmen wie „Shaun of the Dead“ schon sehr genau. Auch aus deutschen Landen kam durchaus auch schon Amüsantes aus dem deutschen Zombie-Comedy-Bereich („Die Nacht der lebenden Loser“). Mit „Z-Office“ wird jetzt ein weiterer Beitrag des lustigen Untoten-Films vorgelegt: ein Studentenprojekt von Douglas Stahl und mit den talentierten Schauspielern Nikolai Will, Alexandra Schiller, Klaus Thiel-Klenner und Florian Simbeck gut besetzt. Der 47-minütige Kurzfilm feierte seine Weltpremiere auf der Genrenale und ist ab dem 1. März 2017 für jedermann auf Amazon Video abrufbar.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Mein Leben als Zucchini“ – Toller Stop-Motion-Film im Kino

1Er lief in Cannes, sahnte allerhand Festival-Preise ab, begeisterte Zuschauer und Kritiker, holte sich eine Golden-Globe-Nominierung als bester Animationsfilm – und ist ab 16. Februar 2017 auch endlich in deutschen Kinos zu sehen. „Mein Leben als Zucchini“ ist ein liebevoll produzierter Stop-Motion-Film um einen 9-jährigen Jungen, der nach dem Tod seiner Mutter in einem Kinderheim unterkommt. Dort lernt er alles Wichtige für’s Leben, von Selbstvertrauen über Freundschaft bis hin zu Liebe.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Die Brut des Teufels“ – Godzilla-Klassiker im DVD-Star-Metalpak

1Die „Kaiju Classics“ von Anolis Entertainment gehen in die nächste Runde! Und diese ist direkt aus mehrfacher Hinsicht historisch – nicht nur, weil „Die Brut des Teufels“ (alias „Godzilla und der Kampf der Titanen“) von 1975 der Abschluss der Showa-Reihe Godzillas war, die erst ein Jahrzehnt später fortgesetzt wurde. Der letzte Film der Reihe von Godzillas Ur-Regisseur Ishiro Honda, zum ersten und letzten Mal eine Frau als Drehbuch-Autorin: hier gibt es vieles, dass Fans aufhorchen lassen sollte. Darüber hinaus ist der finanziell leider gefloppte Film auch noch ein richtig guter und sticht auch in dieser Hinsicht durchaus aus der Godzilla-Reihe heraus. „Die Brut des Teufels“ im schicken, streng limitierten und prall mit Extras gefüllten Star Metalpak ist ab dem 27. Januar 2017 zu kaufen.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Split“ – Neuer Kino-Thriller von M. Night Shyamalan

1Der indische Regisseur, Autor und Produzent M. Night Shyamalan galt dank „The Sixth Sense“, „Unbreakable“ und „Signs“ als spannender Filmemacher. Das ist jetzt aber auch schon 15 Jahre her – und seitdem gab es viel Quark wie „The Happening“, „Die Legende von Aang“ und „After Earth“ von ihm. Dass sein neuester Film, der Thriller „Split“, kein weiterer Reinfall ist, liegt vor allen Dingen an Hauptdarsteller James McAvoy, der richtig aus sich herauskommen darf. „Split“ ist ab dem 26. Januar 2017 im Kino zu sehen.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Resident Evil: The Final Chapter“ – Milla Jovovich im letzten Kino-Teil der Reihe

1Was für eine Kuh! Also, nicht Milla Jovovich, sondern die Filmreihe selbst! Die wird nämlich ordentlich gemolken, immer und immer weiter. Obwohl: Jetzt soll tatsächlich Schluss sein! „Resident Evil: The Final Chapter“ heißt angeblich nicht nur aus Spaß so, sondern soll tatsächlich „Das letzte Kapitel“ sein. Das letzte Kapitel einer Reihe, die jetzt 15 Jahre andauert, im Jahre 2002 startete und hier nun ihren sechsten Teil präsentiert. Immer mit dabei: Milla Jovovich, längst verheiratet (mit zwei Kindern) mit Paul W.S. Anderson, dem Regisseur von vier „Resident Evil“-Filmen, inklusive des ersten und des aktuellen, angeblich letzten. „Resident Evil: The Final Chapter“ ist ab dem 26. Januar 2017 im Kino zu sehen.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“: Kriegsdrama von Mel Gibson im Kino

1-filmplakatWas immer man von Mel Gibson und seinen häufig fragwürdigen Äußerungen und Handlungen auf privater Ebene halten mag: Im Filmgeschäft ist er zu eindrucksvollen Leistungen fähig. Als Schauspieler sorgt er seit Jahrzehnten genau so für unterhaltsame Filme wie als Regisseur. Auf sein Konto gingen bisher „Die Passion Christi“, „Braveheart“, „Der Mann ohne Gesicht“ und „Apocalypto“. Sein fünfter Film ist nun „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ – und führt Andrew Garfield als Pazifisten in den Zweiten Weltkrieg. Das Kriegsdrama ist ab dem 26. Januar 2017 im Kino zu sehen.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Manchester By the Sea“ – Casey Affleck in preiswürdigem Drama

1Den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einem Drama hat er bereits eingeheimst. Gut möglich, dass im Februar auch der Oscar folgt: Casey Affleck hat schon allerhand richtig große Leistungen abgeliefert, glänzte in „Interstellar“, „The Killer Inside Me“ oder auch in der „Ocean’s Eleven“-Reihe. Für seine Rolle in „Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford“ spielte er sogar Brad Pitt an die Wand und erhielt zu Recht eine Oscar-Nominierung. Und dennoch kennen ihn viele eher als Ben Afflecks kleinen Bruder. Das wird sich spätestens durch „Manchester By the Sea“ ändern, denn hier liefert er die beste Leistung seiner bisherigen Karriere ab. Absolut nachvollziehbar, warum Affleck und der Film selbst gefeiert werden. Anschauen ist für Kinofans eigentlich Pflicht – möglich ist das ab dem 19. Januar 2017.

Lies den Rest dieses Beitrags

„The Great Wall“ – Monster-Action mit Matt Damon im 3D-Kino

1Wer sie einmal gesehen hat, der ist begeistert: Die Chinesische Mauer ist eine der eindrucksvollsten Bauten der Menschheitsgeschichte. Über die tatsächliche Länge scheiden sich zwar die Experten, aber aus Laiensicht reicht ja eigentlich das Wissen aus, dass das gute Stück wirklich unfassbar lang ist. Als Schutzwälle begonnen, muss die Mauer auch im politisch umstrittenen „The Great Wall“ als solcher herhalten: Als gewaltiges Konstrukt, um unbesiegbar wirkende Monster abzuhalten. Helfen muss dabei Matt Damon. „The Great Wall“ von Regisseur Zhang Yimou („Hero“, „House of Flying Daggers“, „Der Fluch der goldenen Blume“) ist seit dem 12. Januar 2017 auch in 3D im Kino zu sehen.

Lies den Rest dieses Beitrags

„Mechanic: Resurrection“ mit Jason Statham auf DVD und Blu-ray

1Wohl nur die wenigsten hätten erwartet, dass der Actioner „Mechanic: Resurrection“ mit Jason Statham aus dem Jahr 2011 eine Fortsetzung erfahren würde. Doch fünf Jahre später ist es jetzt tatsächlich geschehen. „Mechanic: Resurrection“ heißt das Werk, das problemlos auch ein kompletter Reinfall hätte werden können. Doch das Sequel hat nicht nur (neben Statham) Jessica Alba, Tommy Lee Jones und Michelle Yeoh zu bieten, sondern beweist auch eine Menge Selbstironie. Die ist auch dringend von Nöten, denn nur dadurch ist es möglich, dem ansonsten sehr schablonenhaften Genrefilm genug Spaß abzugewinnen. „Mechanic: Resurrection“ ist seit dem 27. Dezember 2016 auf DVD (hier) und Blu-ray (hier) erhältlich.

Lies den Rest dieses Beitrags